Unfallversicherung Anbieter Test

Eine Unfallversicherung sollte jeder Mensch haben. Ein Unfall geschieht sehr schnell, doch dessen Folgen sind meist nicht vorauszusehen. Wer sich für eine Police interessiert, sollte bei einer Unfallversicherung auf die Konditionen und Leistungen achten. Erfahrungsgemäß haben viele Verbraucher gleich mehrere Policen und sind trotzdem für den Fall der Fälle nicht optimal abgesichert. Es bietet sich an, einen Vergleich über den Vergleichsrechner anstellen zu lassen.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei stehen auch die aktuellen Testsieger im Vergleich. 

Die besten Unfallversicherungen laut DISQ

  • 1 GVO 99,2 sehr gut
  • 2 Interrisk 95,4 sehr gut
  • 3 Volkswohl Bund 94,3 sehr gut
  • 4 Hanse-Merkur 93,9 sehr gut
  • 5 Adcuri 91,3 sehr gut
  • 6 Domcura 90,8 sehr gut
  • 7 Helvetia 90,1 sehr gut
  • 8 Hannoversche 89,3 sehr gut
  • 8 VHV 89,3 sehr gut
  • 10 Janitos 89,1 sehr gut
  • 11 Haftpflichtkasse Darmstadt 88,4 sehr gut
  • 11 Interlloyd 88,4 sehr gut
  • 13 Swiss Life Partner 86,2 sehr gut
  • 14 Ammerländer Versicherung 84,7 sehr gut
  • 15 Die Bayerische 82,7 sehr gut
  • 16 Ostangler Versicherungen 79,7 gut
  • 17 HUK-Coburg 77,4 gut
  • 18 Concordia 77,4 gut
  • 19 HUK24 75,5 gut
  • 20 Nürnberger 75,3 gut
  • 21 NV-Versicherungen 74,1 gut
  • 22 Bruderhilfe 73,7 gut
  • 23 Würzburger 73,6 gut
  • 24 Europa 73,3 gut
  • 25 Ergo 72,3 gut
  • 26 Baden-Badener 71,6 gut
  • 27 Basler 71,4 gut
  • 28 Axa 70,7 gut
  • 29 Debeka 70,6 gut
  • 30 Arag 70,0 gut
  • 31 Degenia 67,4 befriedigend
  • 32 Rhion 67,1 befriedigend
  • 33 Grundeigentümer-Versicherung 66,7 befriedigend
  • 34 Häger 65,8 befriedigend
  • 35 Müchener Verein 62,0 befriedigend
  • 36 Universa 60,2 befriedigend
  • 37 WWK 57,7 ausreichend
  • 38 HDI 55,5 ausreichend
  • 39 DEVK 54,9 ausreichend
  • 40 Feuersozietät 51,2 ausreichend
  • 41 Versicherungskammer Bayern 51,2 ausreichend
  • 42 Öffentliche Braunschweig 45,5 ausreichend
  • 43 BGV 42,4 ausreichend

Unfallversicherung-Testupdate 2018 von Stiftung Warentest

Im aktuellen Versicherungstest konnte der Unfallversicherer Interrisk als Bester Anbieter ermittelt werden. Testgrundlage war die Kapitalzahlung, Bedingungen und die Anträge. Im Gesamtergebnis erzielte die Interrisk eine Testnote von 1,3. Weitere gute Anbieter sind im aktuellen Test Swiss Life, SHB, Asstel und Janitos.

Anbieter für private Unfallversicherungen

Unfallversicherung Anbieter Test

Es gibt so viele Versicherer, sodass es gar nicht leicht ist, den Durchblick zu behalten. Wenn Sie nun aus den vielen verschiedenen Anbietern wie Axa, Interrisk, Gothaer und Co. den Anbieter mit den besten Versicherungsleistungen zum günstigen Tarif herausfinden wollen, dann könnte das schon einige Zeit in Anspruch nehmen. Doch wenn Sie den Vergleich nutzen, dann geben Sie Ihre Daten nur einmal an und schon werden Ihnen die verschiedenen Versicherungsunternehmen, die Tarife und die Leistungen angezeigt. Es geht also doch ganz schnell.

Jetzt vergleichen

Wann private Versicherer in Anspruch nehmen

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wann genau eigentlich ein privater Unfallversicherer einspringt? Und zwar ist es so, dass der Versicherer zahlt, wenn Ihnen durch einen privaten Unfall ein körperlicher Schaden bleibt. Unter anderem kann das Geld beispielsweise für Umbaumaßnahmen im Garten und Haus verwendet werden. Oder es wird für die verschiedensten Therapien, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen werden, eingesetzt. Sie haben somit doch einige Möglichkeiten offen.

Die richtige Versicherungssumme 2017 wählen

Es bietet sich an, bei den Unfallversicherungen doch etwas höher zu greifen. So sind Sie davor sicher, dass auch wirklich im Schadensfall das Geld ausreicht. Viele Leute machen den Fehler, dass sie sich für eine niedrige Versicherungssumme entscheiden. Sie denken, die Summe reicht aus und außerdem ist der Beitrag dann niedriger. Doch hier sollte nicht gespart werden. Es bietet sich schon an, eine Versicherungssumme von mindestens 100000 Euro zu vereinbaren. Das kostet zwar ein paar Euro mehr, doch letztendlich macht es sich bezahlt.

Die gesetzliche Unfallversicherung 2017

Neben der privaten Absicherung gibt es einen gesetzlichen Schutz. Zu den gesetzlichen Unfallversicherern gehören die verschiedensten Berufsgenossenschaften. Arbeitnehmer sind hierbei automatisch gegen Arbeitsunfälle und Wegeunfälle abgesichert. Passiert also auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause ein Unfall, dann muss die Berufsgenossenschaft aufkommen. Genauso ist es, wenn am Arbeitsplatz etwas passiert. Der Arbeitgeber muss einen Arbeitsunfall an die zuständige BG melden und Sie müssen während des Arztbesuches angeben, dass der Unfall an der Arbeit passiert ist.

Richtigen Tarif finden – gestaltet sich schwer

Beim Test von Stiftung Warentest ist herausgekommen, dass es so viele Versicherungstarife gibt. Es ist wirklich schwer, sich zurechtzufinden. Die Leistungsunterschiede sind enorm. Außerdem gibt es viele Tarifkombinationen. Teilweise gibt es von manchen Versicherern nahezu 100 verschiedene Varianten aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten des Kombinierens. Da ist es auch gar nicht wunderlich, dass man als Laie keinen Durchblick bekommt. Zum Glück gibt es ja die Tests und Vergleiche, durch die Sie sich die wichtigen Informationen einholen können. Im Test gute Anbieter sind unter anderem:

Unfallversicherung Anbieter Test 2017- Bedingungen der Police

Es ist besonders wichtig, auf die Versicherungsbedingungen zu achten. Manche sind so gestaltet, dass es sehr schwierig ist, überhaupt eine Leistung im Schadensfall zu erhalten. Von daher ist es wichtig, nicht nur auf die Versicherungssumme und die Leistungen zu achten, sondern auch die Bedingungen der Versicherung näher zu beleuchten. Daher bietet es sich wirklich an, auf die Anbieter zuzugreifen, die Verträge mit kundenfreundlichen Bedingungen anbieten. Ein langes Hin und Her wird somit im Schadensfall vermieden.

Jetzt vergleichen

Verträge mit Beitragsrückgewähr

Sicherlich klingt es verlockend, eine Unfallversicherung abzuschließen und die Beiträge im Endeffekt wieder zurückzubekommen. Doch solch ein Angebot ist schon etwas irreführend. Die Beiträge sind meistens deutlich höher als bei einer normalen Unfallabsicherung. Solch eine Versicherung ist mit einer Kapitallebensversicherung gekoppelt. Aus diesen Erträgen werden die Unfallversicherungsbeiträge bezahlt. Im Prinzip ist es so, dass Sie im Endeffekt eine unflexible und renditeschwache Geldanlage mit einem Risikoschutz vermischen. Beides extra wäre vorteilhafter.

Versicherungen kontrollieren und neu sortieren

Jeder sollte sich hin und wieder die Mühe machen, und die Versicherungen durchforsten. Alte Verträge können vielleicht durch neue und günstigere Policen oder durch Policen mit besseren Leistungen ersetzt werden. Generell ist es so, dass eine gute Absicherung besser ist als zwei oder drei verschiedene schlechte Policen. Aber das gilt für alle Versicherungsbereich. Haben Sie Versicherungen entdeckt, die Sie nicht mehr benötigen, dann sollten Sie rechtzeitig kündigen und für eine Ersatzversicherung sorgen. alles rund um den Arbeitsunfall auch unter https://www.test-analyse.de/unfallversicherung-arbeitsunfall/.

Auch eine Versicherung für Kinder

Falls Sie Kinder haben, dann sollten Sie auch an deren Schutz denken. Gerade Kinder spielen gerne, gaggeln, sind unaufmerksam und schon passiert es. Sie stürzen vielleicht ganz dumm, was zu schwerwiegenden Folgen führen kann. Wenn Sie dann keinen guten Unfallversicherungsschutz vorweisen können, dann sehen Sie im Endeffekt alt aus. Auch hier ist es ratsam, die Tarife zu vergleichen. Schließlich wollen Sie ja bestimmt nicht mehr ausgeben, als überhaupt notwendig ist.

Testsieger von Stiftung Warentest und Ökotest (Stand 2017)

Die unabhängigen Institute Stiftung Warentest und Ökotest führen in unregelmäßigen Abständen die verschiedensten Tests durch. Unter anderem wurden 2011 ungefähr 300 Versicherungstarife getestet. Von diesen 300 Tarifen schnitten lediglich drei Stück mit sehr gut ab. InterRisk und Swiss Life gehören zu denjenigen, die ganz vorne lagen. Ökotest nahm sich die Versicherungstarife für Kinder vor. Auch hier lag InterRisk recht weit vorne. Ebenfalls lassen sich die Versicherungstarife von der Haftpflichtkasse Darmstadt und VHV sehen.

Einen Versicherungswechsel lohnt sich meist

Verfügen Sie noch über alte Verträge und machen nun einfach einmal einen Vergleich, dann werden Sie staunen, was sich während der Zeit Ihres Abschlusses zu heute getan hat. Die Versicherungsleistungen lassen sich sehen und die Tarife liegen in einer recht guten Tarifspanne. Erfahrungsgemäß ist es so, dass aktuelle Verträge jede Menge zu guten Konditionen bieten. Vergleichen Sie und stellen fest, dass sich ein Wechsel lohnt, dann sollten Sie sich nicht scheuen, den alten Vertrag zu kündigen und einen Neuen abzuschließen.

Jetzt vergleichen

Privater Unfallversicherer Zurich Schweiz

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern wie der Schweiz gibt es Versicherungsunternehmen für den Unfallschutz. Einer der Versicherer ist das Versicherungsunternehmen Zurich. Mit der Versicherung werden Sie optimal für Freizeitunfälle und Unfälle im Haushalt abgesichert. Es wird Ihnen hierbei beispielsweise eine finanzielle Absicherung bei Lohnausfall und dauerhafter Invalidität geboten. Kinder und Jugendliche bekommen bei dem Unternehmen die Versicherung zu besonders guten Konditionen.

Versicherungsleistungen im Detail der Schweizer Versicherung

Generell lohnt sich eine private Versicherung für Unfälle. So werden Sie optimal geschützt. Heilkosten werden übernommen und zusätzlich beinhaltet die Versicherung eine Tagegeldversicherung. Aber einer Erwerbsunfähigkeit von 66,6% wird das volle Tagegeld gewährt. Zusatzleistungen bei Spital- und Kuraufenthalten und Kapitalauszahlung bei Invalidität gehören zum Leistungsumfang. So können sie sich im Prinzip Tagegeldversicherung und BU-Versicherung schenken.

Wahrheitsgemäß antworten ist auch in 2017 Pflicht

Schließen Sie Unfallversicherungen ab, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Versicherer verschiedene gesundheitliche Fragen stellt. Auf jedem Fall müssen Sie stets die Wahrheit sagen, auch wenn die monatlichen Beiträge etwas teurer ausfallen könnten. Doch machen Sie falsche Angaben, dann kann im Schadensfall sogar die Leistung verweigert werden. Versicherungsunternehmen können im Nachhinein auch noch den Versicherungsvertrag rückgängig machen, wenn Unwahrheiten ans Tageslicht kommen.

Angaben bei einem Online-Vergleich

Möchten Sie einen Online-Vergleich starten, dann müssen Sie unter anderem die gewünschte Laufzeit, Geburtsdatum, Geschlecht, Beruf und gewünschte Versicherungssumme angeben. Auch wenn Sie Zusatzleistungen wie Krankentagegeld, Genesungsgeld, Versicherungssumme bei Tod und Leistung bei Vollinvalidität erhalten möchten, müssen Sie diese Angaben natürlich auch tätigen. Mit all Ihren Angaben werden dann dank des Vergleichsrechners die günstigsten Angebote mit guten Konditionen herausgefunden.

Mit Familienunfallversicherung sparen

Gehören zu Ihrem Haushalt gleich mehrere Personen, dann bietet es sich an, diese alle mit einer Familienunfallversicherung abzusichern. So sparen Sie sich ein Haufen Policen und natürlich auch jede Menge Geld. Doch nicht nur die Absicherung von mehreren Familienmitgliedern führt zu Rabatten. Auch ist es möglich, für einen länger laufenden Vertrag einen Sonderrabatt zu bekommen. Letztendlich lohnt es sich immer. Vergleichen und sparen wird in der heutigen Zeit ganz groß geschrieben.

Nicht zwingend für alle Leute

Unfallversicherungen sind nicht zwingend für alle Leute eine Option. Einige Menschen sind aber einem erhöhten Unfallrisiko ausgesetzt. Diese Leute sollte auf jedem Fall eine ordentliche Absicherung im Rücken haben. Die Versicherungssumme ist der Punkt in einer Police, der am Wichtigsten ist. Von daher sollten Sie einen Check machen, um die richtige Summe herauszufinden. Auch ist es manchmal sinnvoll, zusätzliche Absicherungen in den Tarif aufzunehmen. Doch auch hier sollten Sie abwägen.

Dynamik 2017 nicht sinnvoll

Meistens wird Ihnen von den Unfallversicherern die sogenannte Dynamik angeboten. Doch besonders sinnvoll ist diese im Falle der Unfallversicherung nicht. Bei einer BU-Rente ist es in der Tat gut, wenn die dynamische Erhöhung vereinbart wird. Bei einer Unfallabsicherung sinkt meistens im Alter der Absicherungsbedarf. Normalerweise können Sie auch die Versicherungssumme während der Laufzeit nach unten anpassen. So sinkt letztendlich auch der monatliche Beitrag für die Versicherung.

Tester 2017 sind sich einig: Perfekter Schutz für die ganze Familie durch die Unfallversicherung

Jede Person kann von jetzt auf gleich in einen Unfall verwickelt werden. Besonders ärgerlich ist es, wenn keine ordentliche Absicherung vorhanden ist. Schauen Sie am besten in Ihren Policen nach, was Sie alles abgesichert haben, wie die Versicherungsbedingungen sind und welche Kosten Sie immer tragen müssen. Vielleicht suchen Sie eine Unfallversicherung für die ganze Familie mit guten Leistungen, dann sollten Sie einen Vergleich im Internet durchführen. Es werden Ihnen dann die verschiedenen Tarife aufgezeigt, die besonders relevant wären.

Jetzt vergleichen