Unfallversicherung ab wann

Die Unfallversicherung gehört mit zu den wichtigsten Versicherungspolicen, die ein Verbraucher generell besitzen sollte. Die Frage ist nur, ab wann sie wirklich sinnvoll ist. Auch ein Kind kann schon in einen Unfall verwickelt werden, weswegen es fraglich ist, ob für Kinder bereits eine gute Versicherung mit angemessenen Leistungen abgeschlossen werden sollte. Einige Versicherungen bieten ihren Kunden einen ansprechenden Tarif, der bereits ab 1 Prozent Invalidität greift. Wir klären, wie das Thema Unfallversicherung ab wann gehandhabt werden sollte und liefern Antworten.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

die besten Unfallversicherungen laut DISQ Top 10

  • 1 GVO 99,2 sehr gut
  • 2 Interrisk 95,4 sehr gut
  • 3 Volkswohl Bund 94,3 sehr gut
  • 4 Hanse-Merkur 93,9 sehr gut
  • 5 Adcuri 91,3 sehr gut
  • 6 Domcura 90,8 sehr gut
  • 7 Helvetia 90,1 sehr gut
  • 8 Hannoversche 89,3 sehr gut
  • 8 VHV 89,3 sehr gut
  • 10 Janitos 89,1 sehr gut

Update für 2017 von Finanztest

Die Stiftung Warentest hat die Anbieter von Unfallversicherungen erneut geprüft und auf deren Leistungsniveau untersucht. Die Kategorien Kapitalzahlung, Bedingungen und Anträge waren Grundlage für die Bewertungen. Testsieger wurde die Interrisk mit dem Tarif P 500 (XXL-Maxi Taxe).

  1. Interrisk P 500 (XXL MaxiTaxe)
  2. Interrisk P 500 (XXL PlusTaxe)
  3. Swiss Life P 350 (Primus Plus)
  4. Interrisk P 500 (XL PlusTaxe)
  5. SHB P 500 (Komfort)
  6. Asstel P 300 (Komfort)
  7. Janitos P 350 (Best Selection Gliedertaxe Hand)
  8. Swiss Life P 350 (Primus)
  9. HanseMerkur P 500 (Top) + Gliedertaxe III

Gesetzliche oder private Unfallversicherung

Unfallversicherung ab wann

Unfallversicherung ab wann

Die gesetzliche und private Unfallversicherung sollte man nicht miteinander verwechseln. Die private Variante schließt der Privatmann für sich selbst ab, die gesetzliche Alternative wird vom Arbeitgeber abgeschlossen. Er schützt damit seine Belegschaft im Falle eines Unfalls. Ab wann diese dann greift, ist durchaus unterschiedlich. Eine Unfallversicherung sollte die folgenden Leistungen beinhalten:

  • bei einem Unfall wird eine Kapitalleistung gezahlt
  • oder wahlweise eine Unfallrente

Zusätzlich werden von vielen Versicherungsanbietern im Rahmen einer Unfallversicherung die folgenden Leistungen mitversichert:

  • Krankenhaustagegeld
  • Unterstützung kosmetischer Operationen
  • Übernahme von Bergungskosten
  • Beihilfe bei der Inanspruchnahme einer Kur
  • Todesfallleistungen
  • Sofortleistungen, wenn schwere Verletzungen oder Knochenbrüche vorliegen

Da jede Versicherung andere Leistungen in ihren Policen mit einschließen, ist der Vergleich der Unfallversicherung sehr empfehlenswert. Außerdem sollte vorher klar sein, ob diverse Zusatzoptionen, beispielsweise eine verbesserte Gliedertaxe oder Progression höherer Invaliditätsgrade enthalten sind. Diverse Anbieter leisten ihren Kunden zusätzlich eine Beitragsrückerstattung. Zu einem Unfall kann es jederzeit kommen, man braucht einem Bekannten auf der gegenüberliegenden Straßenseite bloß ‚Hallo‘ zu sagen. Die Unfallversicherung hilft weiter. Erfahren Sie hier alles zur AOK Zusatzversicherung.

Jetzt vergleichen

Ab welchem Alter ist der Abschluss sinnvoll – 2017 Sollte bereits das Kind und das Baby abgesichert sein

Eine große Frage, die immer wieder auftaucht, ist ab wann man sich am besten eine eigene Versicherung anschafft. Kinder und auch ein Baby sind in der Regel bei den Eltern mitversichert. Das Mitglied leistet hierfür keinen eigenen Beitrag, doch bis zu einem Alter von 18 Jahren ist das Kind durch die Police seiner Eltern geschützt. Eine eigene Unfallversicherung sollte dann spätestens mit 18 Jahren abgeschlossen werden. Nach Einhaltung einer kurzen Wartezeit ist die Versicherung umgehend gültig. Ab wann sie eine Auszahlung tätigt, hängt von der Invalidität ab.

die besten Unfallversicherungen laut DISQ 11 bis 20

  • 11 Haftpflichtkasse Darmstadt 88,4 sehr gut
  • 11 Interlloyd 88,4 sehr gut n.v.
  • 13 Swiss Life Partner 86,2 sehr gut
  • 14 Ammerländer Versicherung 84,7 sehr gut
  • 15 Die Bayerische 82,7 sehr gut
  • 16 Ostangler Versicherungen 79,7 gut
  • 17 HUK-Coburg 77,4 gut
  • 18 Concordia 77,4 gut
  • 19 HUK24 75,5 gut
  • 20 Nürnberger 75,3 gut

Ab wann werden Beiträge teurer – 60. oder 70. Lebensjahr möglich

Wer schon etwas älter und in Rente ist und noch eine neue Versicherung benötigt, muss damit rechnen, dass die Beiträge etwas höher sind. Vor allem, weil in diesem Alter Unfälle leichter passieren und es auch zu einer Pflegebedürftigkeit kommen kann. Fraglich ist, ab wann die Unfallversicherung dann greift. Häufig ist eine Kategorisierung in Pflegestufe II nötig, um eine Leistung zu erhalten. Auch entscheidend ist, welches Pensum, heißt wie viele Stunden an Hilfe nötig ist. Wer seine Unfallversicherung früh abschließt, erhält die Police ab 5 Euro im Monat.

Die Unfallversicherung im Vergleich – Test (Stand 2018)

Die Stiftung Warentest unternahm zuletzt im Jahr 2013 einen Test zur Unfallversicherung, speziell die Tarife für Senioren. Auch klärte das Institut, ab wann sie wirklich greift. Hier die Top-5 der besten Versicherer im Überblick (inklusive Jahresbeitrag für Mitglieder zwischen 65 und 75 Jahren):

  • Allianz (60 Aktiv) – 158-202 Euro
  • Arag (Unfall-Schutzbrief) – 99 Euro
  • Bayerische (Notfallprogramm Variante Smart) – 247 Euro
  • Ergo (Vital und Soforthilfe) – 192-211 Euro
  • Signal Iduna (Tarif XXL – Option AL50/ Servicepaket Hilfe & Pflege) – 159 Euro

In den genannten Versicherungen waren die Grundleistungen in jedem Fall enthalten. Dazu waren Elemente wie Haustierbetreuung oder eine Tag- und Nachtwache eingeschränkt verfügbar, abhängig von der jeweiligen Versicherung. Ab wann die Versicherung sinnvoll ist, wurde in den zugehörigen Tipps geklärt und auch, ab wann die Versicherung zahlen sollte.

Die besten Kinderunfallversicherungen im Test – bereits ab dem Kindesalter abgesichert sein

  • Volkswohl Bund „Unfall Easy KomfortPlus mit Gliedertaxe L“
    Gothaer „Unfallversicherung Top-Baustein Plus Deckung“
    Häger „HUV Kompakt“
    HUK-Coburg/HUK24 „Unfallversicherung Classic“
    Janitos „Balance Trend“

Ab wann die Unfallversicherung 2017 greift hängt vom Versicherer ab

Ab wann eine Unfallversicherung greift, hängt von der jeweiligen Versicherung und ihren Leistungen ab. Kinder werden in der Regel über ihre Eltern versichert und erhalten die im Tarif enthaltenden Leistungen. Denn auch bei einem Kind kann es zu einem Unfall inklusive Invalidität kommen. Allerdings sollte man im Vorfeld klären, ab wann die Versicherung wirklich gültig ist und sie nicht zu kurzfristig abschließen. Ab einem Alter von 18 Jahren ist dann eine eigene Absicherung mittels Unfallversicherung empfehlenswert.

die besten Unfallversicherungen laut DISQ 21 bis 43

  • 21 NV-Versicherungen 74,1 gut
  • 22 Bruderhilfe 73,7 gut
  • 23 Würzburger 73,6 gut
  • 24 Europa 73,3 gut
  • 25 Ergo 72,3 gut
  • 26 Baden-Badener 71,6 gut
  • 27 Basler 71,4 gut
  • 28 Axa 70,7 gut
  • 29 Debeka 70,6 gut
  • 30 Arag 70,0 gut
  • 31 Degenia 67,4 befriedigend
  • 32 Rhion 67,1 befriedigend
  • 33 Grundeigentümer-Versicherung 66,7 befriedigend
  • 34 Häger 65,8 befriedigend
  • 35 Müchener Verein 62,0 befriedigend
  • 36 Universa 60,2 befriedigend
  • 37 WWK 57,7 ausreichend
  • 38 HDI 55,5 ausreichend
  • 39 DEVK 54,9 ausreichend
  • 40 Feuersozietät 51,2 ausreichend
  • 41 Versicherungskammer Bayern 51,2 ausreichend
  • 42 Öffentliche Braunschweig 45,5 ausreichend
  • 43 BGV 42,4 ausreichend
Jetzt vergleichen