Photovoltaik Versicherung Test

Seitdem es die Photovoltaik Anlagen auf dem Markt gibt, haben sich immer mehr Menschen dazu entschlossen auch eine solche Anlage auf ihrem Dach zu installieren. Nicht vergessen werden darf eine Versicherung für Photovoltaik. In vielen Fällen ist sie in einer Wohngebäudeversicherung mit integriert. Eine solche Photovoltaikversicherung de Condor oder anderer Anbieter ist enorm wichtig, da im Falle von Schäden oder sogar Zerstörung ohne diese auf den Besitzer immense Kosten zukommen.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Photovoltaik Versicherung Test 2018 : Ökotest

Photovoltaik Versicherung Test 2018

Photovoltaik Versicherung Test 2018

15 verschiedene Versicherungen im Bereich Photovoltaik testete das Verbrauchermagazin Öko Test. Insgesamt war Öko-Test mit allen Policen zufrieden. Die Unterschiede bei den Leistungen fielen zwischen den einzelnen Anbietern recht gering aus. Alle Photovoltaikversicherungen der VHV oder Zuricher bieten einen Schutz gegen Blitzschlag, Diebstahl, Sturm, Feuer, Bedienfehler, Materialfehler und Kurzschluss so wie noch einiges mehr.

Jetzt vergleichen

Ökotest empfiehlt folgende Wohngebäudeversicherungen

TestplatzAnbieterTarifTestwertung
Platz 01InterRiskXXL" sehr gut"
Platz 02DEVKPremium "gut"
Platz 02Häger VersicherungsvereinTop 2013 "gut"
Platz 02Basler Ambiente Top "gut"
Platz 03DEVK Komfort "befriedigend"
Platz 03InterRisk XL"befriedigend"
Platz 03HUK24 Classic "befriedigend"
Platz 03HUK24Classic WG Plus"befriedigend"
Platz 03HUK-CoburgClassic "befriedigend"
Platz 03HUK-CoburgClassic WG Plus "befriedigend"

Vergleich der Angebote Photovoltaik Versicherung Test 2018 zum Beispiel

In jedem Fall sollten vor dem Abschluss einer Versicherung die Angebote bzw. die Photovoltaikversicherungen miteinander verglichen werden. Im Bezug auf die Finanzen liegen zwischen den Versicherungen für eine Solaranlage große Unterschiede. Die Tester fanden heraus, dass gerade in den Punkten der geleisteten Ausfallentschädigung und den laufenden Versicherungsbeiträgen die Angebote immens unterscheiden.

Ergebnisse im Vergleich

Zwei Policen konnten sich an die Spitze setzen und zwar mit exakt derselben Punktzahl. Fünf weitere Policen erhielten nur geringfügig weniger Punkte. Tester empfehlen mittlerweile die Solaranlage schon in der Privathaftpflichtversicherung mit aufzunehmen. So muss dann nicht noch extra eine Betreiberhaftpflicht für solche Anlagen abgeschlossen werden. Weitere Rubriken:

Die Leistungen

Eine Versicherung im Bereich Photovoltaik ist eine spezielle Elektronikversicherung für die Photovoltaikanlagen. Nicht nur die Solarmodule selbst können versichert werden sondern auch die Geräte, die dazu gehören, wie beispielsweise der Wechselrichter oder auch der Einspeisezähler. Sicherlich bringt eine solche Anlage auf dem eigenen Dach zahlreiche Vorteile und es ergibt sich ein Neuwert des Hauses. Dennoch bringen Freiflächenanlagen auch Gefahren mit sich.

Schadenfall

Diese Anlagen sind nicht Teil der Hausrat-oder Gebäudeversicherung. Sollte es zu Schäden kommen durch Wasser, Feuer oder auch böswilliges Handeln, wird der Besitzer wahrscheinlich auf seinen Kosten in einem Schadenfall sitzen bleiben. Mit einer extra Versicherung für Solaranlagen kann der Besitzer sich in Sicherheit wiegen. Eine solche Solarthermie-Versicherung lässt sich am besten finden mit einem Photovoltaik-Versicherung-Vergleich. Als Alternative kann auch eine Allgefahrenversicherung abgeschlossen werden.

Die Möglichkeiten der Versicherung 2018

Es gibt zahlreiche Anbieter bei denen die Besitzer sich umsehen können. Einige davon bieten dem Versicherungsnehmer an den Überspannungsschutz mit aufzunehmen in die Photovoltaik-Versicherung. Die meisten Versicherungen haben diesen aber bereits in der Photovoltaikversicherung integriert. Eine solche Versicherung ist unverzichtbar für Anlagenbesitzer. Bei jeder Anlage liegen andere Gegebenheiten und Voraussetzungen vor. Deshalb kann die Versicherung individuell angepasst werden.

Der komplette Ausfall der Anlage

Sofern es zum Anlagenausfall kommen sollte, wird neben dem eigenen Strom, der nicht mehr produziert wird, auch keiner in das öffentliche Netz eingespeist. So entfällt für den Besitzer dann die Einspeisevergütung. Mit einer vernünftigen Versicherung erhält der Besitzer den sogenannten Ertragsausfallersatz.

Wichtige Komponente die Betreiberhaftpflicht

Der Schutz besteht bei Schäden die an der Photovoltaikanlage entstehen können so wie bei allen stationär installierte Elemente. Kommt allerdings eine andere Person durch die Anlage zu Schaden kommen auf den Besitzer ohne eine Versicherung immense Schadensersatzanforderungen zu. Dann müssen nicht nur die Kosten zur Wiederherstellung der Anlage übernommen werden.

Ein jeder sollte zwar eine Privathaftpflichtversicherung besitzen, da jedoch aufgrund der Einspeisung des Stroms in das öffentliche Stromnetz der Betreiber zu einem Unternehmer wird, ist eine reine private Absicherung in dem Falle nicht ausreichend. Dann sollte die Anlage abgesichert sein durch eine entsprechende Solarenergie-Versicherung. Aufgrund dessen wird normalerweise eine Betreiberhaftpflichtversicherung in Kombination mit der Photovoltaikversicherung angeboten. Es kann dennoch trotz der größten Sorgfalt passieren, dass sich von der Anlage Teile lösen und eine andere Person oder ein anderes Objekt dadurch Schaden nehmen.

Jetzt vergleichen

Die Ergänzung der Haftpflicht

Durch diese Ergänzung bekommt der Besitzer nicht nur einen Schutz gegen Schadensersatzansprüche von Personen, die durch die Anlage verletzt wurden sondern der Betreiber der Anlage hat aufgrund der Netzeinspeisung auch ein Haftungsrisiko. Auch in diesem Fall hilft dieser spezielle Versicherer mit der Betreiberhaftpflichtversicherung. Auch der Zusatz Elektronikversicherung kann hier sehr hilfreich sein.

Wenngleich eine solche Anlage auch umweltfreundlich Energie gewinnt aus den erneuerbaren Ressourcen, kann es dennoch zu einem Umweltschaden kommen. Diese finanziellen Folgen, die auf den Besitzer zukämen, wären enorm und sind mit der entsprechenden Versicherung auch abgedeckt. Sie muss auch für Entsorgungkosten, Stemmarbeiten, Schutzkosten, Installation, Wiederaufbau,Wiederbeschaffung und Dekontaminationskosten aufkommen.

Profitieren von dem Photovoltaik Versicherung Test 2018

Ermittelt werden sollte eine solche Versicherung am besten mit einem extra Vergleich für die Photovoltaikanlagenversicherungen. Bei dem Vergleichsrechner müssen lediglich die individuellen Daten der Anlage, wie deren Höchstleistung in Kilowatt-Peak, das Datum an dem sie in Betrieb genommen wurde, der Neuwert und ein paar andere Dinge eingegeben werden. Schon beginnt der Rechner mit der Suche der optimalen Versicherung, des optimalen Versicherungsanbieters.

Wetterlagen berücksichtigen

Auch wenn die Photovoltaikdachanlagen sehr robust verbaut sind, muss er Verbraucher die unterschiedlichen Wetterlagen in seinem Gebiet berücksichtigen. Denn ist es zu erwarten dass es oft hagelt, kann die Prämie entsprechend ansteigen. Auch große Schneemengen könne die Police erheblich beeinflussen. Denn bei diesen Witterungsbedingungen muss der Versicherer davon ausgehen, dass ein Schaden verursacht wird. Daher sollte immer das Bedingungswerk der Police immer berücksichtigt werden.

Unterschiedliche Varianten bei der Condor

Sofern schon gewisse Vorstellungen hinsichtlich des Preises und des Selbstbehaltes bestehen ist eine passende Versicherung schnell auffindbar. Mit dem Photovoltaik Versicherung Vergleich kann auch geschaut werden welcher Ertragsausfall bei einem Komplettausfall gezahlt wird.

Photovoltaik Versicherung Test – Individuelle Police im Test bei Öko-Test

Der Photovoltaikversicherungsvergleich ist perfekt um die genau passende Solarenergie-Versicherung zu finden, die genau zugeschnitten ist auf die persönlichen Voraussetzungen. Eingegeben werden kann in den Versicherungsvergleich auch ob in Eigenregie die Anlage installiert wurde oder ob sie installiert wurde durch eine Fachbetrieb.

Die Photovoltaikversicherung und die Absicherung von Montagearbeiten

Lieferanten einer solchen Anlage sowie Montagefirmen und Hersteller solcher Anlagen können im Bereich der Photovoltaikversicherung eine spezielle Montageversicherung abschließen. Berücksichtigt werden in dieser Montage- oder Materialfehler. Zu den versicherten Risiken bei der Photovoltaikversicherung zählen Nagetierschäden, Wasser, Überspannung, Diebstahl, Fahrlässigkeit, Ungeschicklichkeit wie auch Vandalismus. Zu den Schäden gehören nicht nur die Schäden, die passieren können während der Montage, sondern auch Schäden an dem Gebäude selbst, welche entstehen können bei der Montage. Diese Versicherung wird von fast allen Versicherungsgesellschaften angeboten. Die regelmäßigen Schäden sind in dem Rahmen der Photovoltaik Montageversicherung abgedeckt, die entstehen können durch Ereignisse, die nicht vorherzusehen waren, während die Anlage montiert wird.

Auf Garantie einer Anlage achten

Damit auch ein Garantie Anspruch geltend gemacht werden, sollte die Anlage nur durch eine zertifizierte Firma die Installation vornehmen. Falls es in der Garantiezeit zu einem Ausfall kommt, muss die Einbaufirma Abhilfe schaffen. In einigen fällen kann es auch sein, dass sie in vollem Umfang haften muss. Wie und wann die Fachfirma haftet ist im Einbauvertrag genau definiert.

Grobe Fahrlässigkeit

Zum Leistungsausschluss führt lediglich der Punkt der groben Fahrlässigkeit, wie beispielsweise auf dem Dach ohne Sicherung zu arbeiten. Eine grobe Fahrlässigkeit ist aber nicht immer eindeutig erkennbar. Der Schutz dieser speziellen Versicherung im Bereich der Photovoltaikversicherung dehnt sich aus über alle Komponenten der Photovoltaikanlage, sobald die Monteure am Grundstück des Bauherren angekommen sind. Es ist jedoch ratsam über eine Deckungserweiterung der Police nachzudenken. Sonst droht im Schadensfall ein sehr hoher Beitragszuschlag.

Photovoltaik Versicherung Test 2018

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Photovoltaikanlage auf ihrem Dach. Diese kann den eigenen Strom produzieren. Wichtig ist, dass eine Versicherung für die Anlage abgeschlossen wird. Ist keine Versicherung vorhanden, werden bei Schäden durch beispielsweise die Umwelt auf den Besitzer der Anlage hohe Kosten zukommen. Auch die Montage sollte von einem Fachbetrieb übernommen werden. Die Police der Photovoltaiklanlage ist oft ein Bestandteil der Wohngebäudeversicherung und kann da direkt abgeschlossen werden. So auch bei der Condor Versicherungsgruppe.

Jetzt vergleichen