Krankentagegeldversicherung Test 2018

Eine Krankentagegeldversicherung ist eine sinnvolle Ergänzung zur Krankenversicherung, die hauptsächlich für Selbständige und Freiberufler sinnvoll ist. Da sie im Krankheitsfall keinerlei Krankengeld erhalten, können sie die Versicherung benutzen, um somit einen Verdienstausfall auszugleichen. Die Versicherung zahlt ab einem bestimmten Tag eine bestimmte Summe aus. Der Zeitpunkt ist je nach Anbieter unterschiedlich. Der Krankentagegeldversicherung Test bietet eine Möglichkeit, um die jeweiligen Tarife zu vergleichen und einen Tarif für seinen Bedarf zu finden.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Krankentagegeldversicherung Test 2017: Für Arbeitnehmer sehr sinnvoll

Krankentagegeldversicherung Test 2017

Krankentagegeldversicherung Test 2017

In der Regel erhalten Arbeitnehmer im Krankheitsfall auch weiterhin ihren Lohn. Bei Selbständigen und Freiberuflern ist dies anders. Sind sie krank, haben sie kein Einkommen. Erstreckt sich dieser Zustand über längere Zeit, kommen sie womöglich in finanzielle Schwierigkeiten. Die Krankentagegeldversicherung beugt solchen Problemen vor und deckt Einkommensausfälle ab. Worauf man beim Abschluss achten muss, welcher Bedarf versichert ist und wie die Tarifgestaltung aussieht, haben wir nachfolgend im Detail für Sie zusammengefasst.

Hier erhalten Sie viele weitere Informationen zu vielen weiteren Versicherungen. 

Jetzt vergleichen

DFSI veröffentlicht Service Ranking der besten Krankenversicherer

UnternehmenService  
DFSI PunkteDFSI RatingDFSI Note
DKV Deutsche Krankenversicherung Aktiengesellschaft89.94AA+Sehr Gut (1,1)
Barmenia Krankenversicherung a.G.87.97AA+Sehr Gut (1,2)
Allianz Private Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft87.33AA+Sehr Gut (1,2)
HUK-COBURG-Krankenversicherung AG84.9AA+Sehr Gut (1,3)
HanseMerkur Krankenversicherung AG84.67AA+Sehr Gut (1,3)
Debeka Krankenversicherungsverein auf Gegenseitigkeit83.51AA+Sehr Gut (1,4)
AXA Krankenversicherung Aktiengesellschaft78.86AAGut (1,6)
Württembergische Krankenversicherung Aktiengesellschaft77.15AAGut (1,7)
SIGNAL Krankenversicherung a.G.76.34AAGut (1,7)
DEUTSCHER RING Krankenversicherungsverein auf Gegenseitigkeit75.59AAGut (1,8)
Inter Krankenversicherung aG75.05AAGut (1,8)
HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit74.11AAGut (1,8)
Süddeutsche Krankenversicherung a.G.74.05AAGut (1,8)
R+V Krankenversicherung Aktiengesellschaft74AAGut (1,9)
ARAG Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft73.37AAGut (1,9)
Central Krankenversicherung Aktiengesellschaft65.52A+Gut (2,3)
ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG64.73A+Gut (2,3)
uniVersa Krankenversicherung a.G.59.5ABefriedigend (2,6)
Provinzial Krankenversicherung Hannover AG55.91ABefriedigend (2,8)
Gothaer Krankenversicherung Aktiengesellschaft53.6ABefriedigend (2,9)
UNION Krankenversicherung Aktiengesellschaft31.61BBBAusreichend (4,0)
LVM Krankenversicherungs-AG30BBBAusreichend (4,0)
Concordia Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft30BBBAusreichend (4,0)
PAX-FAMILIENFÜRSORGE Krankenversicherung AG30BBBAusreichend (4,0)
Nürnberger Krankenversicherung Aktiengesellschaft28.06BBAusreichend (4,1)
Landeskrankenhilfe V.V.a.G.26.04BBAusreichend (4,2)
Bayerische Beamtenkrankenkasse Aktiengesellschaft22.21BBAusreichend (4,4)

Wann Selbständige davon profitieren

Sind Selbständige oder Freiberufler längere Zeit krank, können sie die Krankentagegeldversicherung in Anspruch nehmen. In der Regel variiert die Zeit bis zur Inanspruchnahme, doch sind sechs Wochen nach Krankheitsbeginn typisch. Sie ist für Arbeitnehmer ebenfalls interessant, da diese nach sechs Wochen Arbeitsunfähigkeit keine Lohnfortzahlung mehr erhalten. Sie können in diesem Fall eine Krankentagegeldversicherung nutzen, um eine Einkommensabsicherung zu gewährleisten. Hierbei werden jedoch nur kleine Versorgungslücken geschlossen.

Eine Versicherung ohne Gesundheitsfragen

Das Thema der Gesundheitsfragen ist auch beim Abschluss einer Krankentagegeldversicherung immer wieder im Gespräch. Viele Versicherungen nutzen diese, um eine übermäßige Nutzung der Versicherung zu vermeiden. Es gibt aber auch Versicherer, die ohne die Forderung von Gesundheitsfragen eine Versicherung abschließen. Allerdings können sich die dortigen Antragsteller sicher sein, dass der Beitrag meistens um einiges höher ausfällt als bei einer Versicherung, in der zu Beginn eine Gesundheitsuntersuchung erfolgt, oder entsprechende Fragen gestellt werden. Hier geht es weiter zur Hausratversicherung.

Ablehnung ist möglich

Wer bei den Gesundheitsfragen nicht wahrheitsgemäß antwortet, kann von der Versicherung gekündigt werden, oder gleichzeitig einen neuen Tarif erhalten, in dem bereits ein Risikozuschlag enthalten ist. In der Regel ist es so, dass die Versicherung die Gesundheit erst prüft, wenn ein Versicherungsfall eintritt. Daher kommen falsche Wahrheiten auch erst relativ spät ans Licht. Der Versicherte muss in einem solchen Fall jedoch auf sämtliche Auszahlungen seitens der Versicherung verzichten und bleibt zwangsweise auf sämtlichen Kosten für alle Verpflichtungen sitzen.

Krankentagegeld vs. Krankengeld

Beim Krankengeld handelt es sich um eine Leistung, welche nur die gesetzliche Krankenversicherung anbietet und keine eigene Versicherungspolice darstellt. Seit 1. August 2009 ist es jedoch erforderlich, dass die freiwillig Krankenversicherten einen sogenannten Wahltarif abschließen müssen, um den Anspruch auch weiterhin sichern zu können. Der Beitragssatz ist bei diesen Mitgliedern ermäßigt und wird bei Angestellten mit der Lohnabrechnung abgebucht, so wie es bei sämtlichen Sozialversicherungen üblich ist. Die Leistung ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die öffentliche Kritik 2018

In den Medien erhält die Krankentagegeldversicherung ein durchschnittliches Urteil. So ist sie in manchen Tests als sinnvoll betrachtet worden, bei anderen eher erst ab einem bestimmten Mindesteinkommen sinnvoll. Die Finanztest erstellte im Jahr 2013 erstmals einen Test zu dieser Versicherung und bewertete insgesamt acht Anbieter mit einer guten Note. Zwei Angebote fielen dagegen als mangelhaft durch. Solche Tests, wie auch der von Stiftung Warentest, Focus Money und Ökotest erleichtern die Auswahl, sofern man an einer Police interessiert ist.

Der Vergleich online

Jede Versicherung bietet einen Online-Rechner, anhand dessen man herausfinden kann, welche Versicherung für den eigenen Bedarf in Frage kommt. Der Rechner erfordert in der Regel nur ein paar Angaben vom Interessenten und berechnet neben der monatlichen Prämie auch die Vergünstigungen, sofern man beispielsweise nur jährlich zahlen möchte. Danach ist die Möglichkeit gegeben, einen direkten Kontakt mit der Versicherung herzustellen und das Angebot in Anspruch zu nehmen, den Antrag zu stellen, oder eine direkte Beratung in Auftrag zu geben.

Der Test der Stiftung Warentest 2013 (Stand 2018)

Im Jahr 2013 unternahm die Stiftung Warentest zuletzt einen Test zu den aktuellen Tarifen der Krankentagegeldversicherung. Hierbei wurden allerdings ausschließlich die Angebote für gesetzlich Versicherte überprüft. Neben den Testergebnissen lieferte die Stiftung auch nützliche Tipps, die man bei der Auswahl der Versicherung berücksichtigen kann. Neben den Ratschlägen für Arbeitnehmer war auch für Selbständige ein Tipp dabei. Sie müssen zwischen 26 und 35 Euro pro Monat Prämie zahlen und können sich ab dem 15. Tag versichern.

Die beste Versicherung 2011 (Stand 2018)

Ein Test der sich speziell mit Selbständigen beschäftigte, wurde von der Stiftung Warentest im Jahr 2011 unternommen. Hierbei sprach das Institut einen Mindestlohn von 3712,50 Euro an, ab dem es sich lohnt, sich entsprechend versichern zu lassen. Ein Monatsbeitrag von 22 Euro war damals aktuell, ebenfalls hielt die Stiftung es für wichtig, dass alle Selbständigen sich entsprechend absichern. Ab dem 43. Tag ist die Versicherung sinnvoll. wer sich früher versichern möchte, zahlt eine höhere Prämie. Spezielle Angebote gab es für Künstler und Publizisten.

Jetzt vergleichen

Der letzte Vergleich von Ökotest

Der letzte Vergleich der Zeitschrift Ökotest liegt noch etwas länger zurück und ist auf das Jahr 2010 datiert. Schon damals erachtete das Magazin die Versicherung als sinnvoll, warnte jedoch davor, einen Vertrag kopflos zu unterschreiben. Der Teufel läge im Detail, weswegen zum Teil sehr starke Preisunterschiede entstehen. Es lohnt sich also ein vorheriger Vergleich, den die Zeitschrift ebenfalls unternahm. 103 Tarifvarianten wurden unter die Lupe genommen, die Ergebnisse schwankten extrem. Noch heute ist die Vorgehensweise eines Vergleichs empfehlenswert.

Besondere Regelung in der Schweiz

Die Schweiz ist eine Ausnahme, was die Lohnfortzahlung innerhalb der ersten sechs Wochen im Krankheitsfall angeht. Die Betriebe besitzen dort keine Pflicht, eine Lohnfortzahlung zu leisten und das für ganze drei Monate. Wenn sie dennoch gezahlt wird, dann kommt es darauf an, wie lange man im Betrieb beschäftigt ist. So ist im ersten Anstellungsjahr die Fortzahlung auf drei Wochen beschränkt, im zweiten Jahr beträgt sie vier Wochen. Maximal werden bei Verlängerung 31 Wochen nach 25 Dienstjahren gezahlt. Eine Krankengeldversicherung ist ebenfalls sinnvoll.

Freiberufler in Österreich

Wer in Österreich als Freiberufler arbeitet oder Angestellter ist, der hat im Grunde die gleichen Vorzüge wie in Deutschland. Auch hier gibt es die Möglichkeit zur zusätzlichen Absicherung mittels Krankentagegeldversicherung. Daher ist es empfehlenswert für jeden, der sich längere Zeit im Ausland aufhält und dort arbeitet, eine solche Versicherung abzuschließen. Sie gewährleistet auch beim Ausfall über längere Zeit ein geregeltes Einkommen, so dass man problemlos seine anfallenden Kosten decken kann und demnach keine Lücken entstehen können.

Wer braucht eine Krankentagegeldversicherung im Ausland

Immer mehr Menschen arbeiten im Ausland, oder sind sogenannte Grenzgänger. Sie pendeln zwischen ihrem eigenen Zuhause in Deutschland und ihrer Arbeitsstelle im Ausland. Für sie gilt eine Art Versicherungsfähigkeit, die auf 50 Kilometer Luftlinie in das benachbarte Ausland hineinreicht. Welche Länder gehören dazu: Dänemark, Niederlande, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Schweiz, Österreich, Tschechien und Polen. Es gilt, die Bedingungen vorher mit der Versicherung zu klären, aber in der Regel gilt für diese Länder der gleiche Versicherungsschutz wie in Deutschland. Interessantes zur KFZ-Versicherung gibt es hier.

Krankentagegeldversicherung Test 2018

Der Krankentagegeldversicherung Test erläutert, dass eine derartige Versicherung sehr sinnvoll ist, da innerhalb der Krankheitszeit ab einem gewissen Zeitpunkt kein Lohn mehr ausgezahlt wird. Das Krankengeld hingegen ist eine andere Leistung, erfüllt aber ähnliche Ansprüche für den Versicherten. Die Police ist sinnvoll für jeden, der in der gesetzlichen Krankenversicherung angemeldet ist, in den Tarifen der PKV ist sie oft schon Standard. Wie hoch das Krankentagegeld ausfällt, bestimmt der Versicherte mit seiner Prämie, wobei der reguläre Lohn auch mit einfließt.

Jetzt vergleichen