Hausratversicherung Erfahrungen

Fast alle Mieter haben eine Hausratversicherung. Doch nicht immer sind die Erfahrungen mit den Testsieger von der Stiftung Warentest gleich. So stellte eine anonyme Umfrage fest, dass die Leistungen im Schadensfall keines Wegs immer problemlos übernommen werden. Aus diesem Grund sind auch die Kundenbewertungen der Anbieter mit bei der Auswahl zu berücksichtigen. Die Versicherer gewähren auf dem Papier ein hohen Versicherungsschutz, doch nicht immer wird er auch wirklich eingehalten.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Versicherungsschutz 2017 erweitern

Hausratversicherung Erfahrungen

In den Jahren 2015 und 2016 stellten die Ratgeber fest, dass viele Altverträge nicht mehr den heutigen Ansprüchen genügen. Kommt es zu einem Leistungsfall, besteht hier die Gefahr der Unterversicherung. Um diese zu vermeiden, sollten die Policen auf deren Leistungsmerkmale und Aktualität untersucht werden. Reichen die Versicherungssummen nicht mehr aus, können diese bei der Versicherungsgesellschaft erweitert werden. Die Prämien verteuern sich dann entsprechend.

Hier können Sie mehr zu den Empfehlungen lesen.

Jetzt vergleichen

Direktversicherer 2017 auf der Überholspur

Im Gegensatz zu den Generalvertretungen, können die Direktversicherer einen massiven Zuwachs an Kunden vermerken. Durch die schlanke Vertriebsstruktur können sie die finanziellen Vorteile an die Interessenten weitergeben. Neben der HUK24 kann auch die Asstel in Tests auf sich aufmerksam machen. Viele Bewertungen der Stiftung Warentest können bei der Fachzeitschrift „finanztest“ eingesehen werden.

Kombination mit der privaten Haftpflicht

Fast alle Anbieter kombinieren die Hausratversicherung und die private Haftpflichtversicherung mit einander. Diese beiden Versicherungstypen gehören zu den bedeutendsten Absicherungen, die jeder Verbraucher besitzen sollte. Durch den Zusammenschluss der Policen, werden alle Lebensbereiche des Versicherungsnehmers entsprechend versichert. Der Kunde sollte in diesen Fall jedoch auf Wissen, wenn eine Kündigung ausgesprochen wird, wirkt sich das auf die restlichen Verträge aus.

Diebstahl und Einbruch

Diebstahl oder Einbruch allein, können nicht von der Police übernommen werden. Nur bei einem Einbruchsdiebstahl kann und wird die Versicherung die Regulierung übernehmen. Es muss dann die Straftat zur Anzeige bei der Polizei gebracht werden. Die Spurensicherung muss eindeutige Beweisspuren für einen Einbruch vorlegen. Zusätzlich muss der Versicherte nachweisen, dass er die Türen und Fenster maximal verriegelt hat. Wird einer der Punkte nicht berücksichtigt, kann der Anbieter die Zahlungen deutlich mindern oder gar gänzlich verweigern.

Mehr zur Hausratversicherung, weitere Anbieter und Erfahrungsberichte auf diesen Seiten. 

Ombudsmann kann vermitteln

Nicht immer ist eine Kündigung der richtig Weg, wenn es Schwierigkeiten zwischen den Vertragsparteien gibt. Der Ombudsmann der Versicherungen kann hier oft weiterhelfen. Er ist ein unparteiischer Schlichter. Wenn es zu einem Urteil von seiner Seite kommt, muss der Anbieter sich auch daran halten.

Hausratversicherung Erfahrungen 2017

Die Stiftung Warentest veröffentlicht fast jährlich einen Bericht, wer Testsieger bei der Hausratversicherung geworden ist. Die Beurteilungen können bei der „finantest“ ebenfalls eingesehen werden. Sie stellt das deutsche Prüfinstitut fest, dass nicht immer die Konditionen problemlos eingehalten werden. Aus diesem Grund sollten Interessenten auch die Kundenbewertungen der Versicherer mit in ihre Einscheidung einfließen lassen.

[Jetzt vergleichen