Firmenversicherung Test 2018

Die Firmenversicherung umfasst sämtliche Versicherungen, die zu einem Unternehmen gehören und deckt Risiken ab, die durch die eigene Arbeit und die darin arbeitenden Mitarbeiter geschehen. Ein anderes Wort für diese Versicherung ist auch Gewerbeversicherung , die sich in unterschiedliche Stufen einteilt und je nach Bedarf, andere Versicherungsarten erfordert. In einem Vergleich lässt sich sehr gut feststellen, welche Firmenversicherungen der Interessent bei den Anbietern abschließen kann und welche Schäden und Leistungen die Police abdeckt.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Service Value Gesamt-Ranking: Fairness von Firmenversicherern

Bewertung Firmenversicherer
sehr gut Allianz
sehr gut AXA
sehr gut Debeka
sehr gut Die Continentale
sehr gut LVM
sehr gut Provinzial
sehr gut SV SparkassenVersicherung
sehr gut Württembergische
sehr gut Zurich
gut ARAG
gut Concordia
gut Gothaer
gut HUK-COBURG
gut R+V
gut Signal Iduna
AachenMünchener
Alte Leipziger/Hallesche
Barmenia
DEVK
ERGO
Generali
HanseMerkur
HDI
NÜRNBERGER
VHV

Firmenversicherung 2018: Fakten

Grundlegend gibt es keine sogenannte Firmenversicherung. Sie ist ein Sammelbegriff für Versicherungen, die ein Unternehmen absichern. Mit dazu gehören beispielsweise die Betriebshaftpflichtversicherung, dazu kommt bei Bedarf, die Transportversicherung oder Berufshaftpflichtversicherung. Aber auch andere Policen sind möglich. Auf Grund der Fülle an Möglichkeiten, muss der Versicherungsbedarf individuell ermittelt werden.

Jetzt vergleichen

Der Versicherungsvergleich

Firmenversicherung 2017

Innerhalb der Firmenversicherung sollten drei Stufen vorhanden sein. Die unterste, bei denen eine hervorragende Abdeckung bestehen sollte, gilt für die existenziellen Risiken, die innerhalb einer Firma aufkommen können. In der mittleren Ebene sind Risiken abgesichert, die einen hohen finanziellen Schaden verursachen können. In der obersten Ebene sind die kleineren Risiken abgesichert, die selbst im schlimmsten Fall der Firma nicht grundlegend schaden. Dennoch ist es wichtig, eine gute Mischung zu finden und daher individuelle Angebote zu nutzen.

Berufshaftpflicht
Betriebshaftpflicht
Betriebsunterbrechung
Inventarversicherung
Firmenrechtsschutz
Feuerversicherung
Vermögensschadenhaftpflicht

Mittelere Ebene versicherbar bei Allianz und Co.

Innerhalb dieser Schicht sind sämtliche Risiken abgedeckt, die im Unternehmen für einen Schaden sorgen, jedoch nicht die Existenz bedrohen. Neben einer Einbruchdiebstahlversicherung oder einer Police, die das Inventar schützt, beispielsweise eine Elektronikversicherung, empfiehlt sich eine Möglichkeit, um Wasser-, Unwetter- oder Brandschäden abzusichern. Diese Versicherungen sind zwar nicht zwingend notwendig, können im Notfall jedoch das Leben im Unternehmen erheblich erleichtern. Sofern es das Unternehmensbudget hergibt, sollte ein Firmeninhaber sich versichern.

Günstige Versicherungen für die oberste Absicherungsstufe

Innerhalb der obersten Ebene sind die Versicherungen enthalten, die für den Betrieb zwar nützlich, jedoch nicht zwingend erforderlich sind. Da eine pauschale Aussage zu den jeweiligen Versicherungen nicht gut getroffen werden kann, weil sie für jedes Unternehmen unterschiedlich gewichtig sind, sollte der Versicherte sich anhand einer durchdachten Planung orientieren.

Rechner online 2017 nutzen

Bevor der Interessent sämtliche Versicherungsanbieter anschreibt und um ein Angebot bittet, kann er auch die Alternative im Internet wahrnehmen. Fachkundige Services wie Focus Money bieten sogenannte Online-Rechner für die entsprechenden Versicherungen an. Anhand dieser Angebote lässt sich leicht berechnen, welche Absicherung für den Betrieb sinnvoll sein können.

Jetzt vergleichen

Die Kosten und Preise für die Police

Wie bereits erwähnt, gibt es kein Komplettangebot, weswegen die Kosten für die Firmenversicherung nicht pauschalisiert werden können. Es gibt jedoch Versicherungen, die sogenannte Baukastenangebote vermitteln. In diesen sind unterschiedliche Bausteine enthalten, die der Interessent zusammensetzen und dann eine individuelle Versicherung konstruieren kann. Auf diesem Weg lässt sich eine durchaus gute Firmenversicherung erschaffen. Aufgrund dieser Vorgehensweise lässt sich auch nicht pauschalisieren, welche die beste Versicherung ist.

Firmenkunden und die Versicherer

Innerhalb Deutschlands ist das Spektrum der Anbieter sehr groß. Die meisten bieten individuelle Lösungen an. Dazu gehören die AXA, die Allianz, die HDI in Köln, R+V, Zurich und Generali. Sämtliche Anbieter haben innerhalb von Analysehäusern gute Ergebnisse erzielt, was einen guten Kundenservice, Beratung und günstige Angebote angeht. Demnach sollte bei der Auswahl der Versicherung vielleicht zunächst das Spektrum der Anbieter auf die genannten beschränkt werden. Danach kann der Antragsteller sich für kleinere Versicherungen bei anderen Versicherungen umsehen. Weitere Themen:

Bei der HUK

Die Huk ist eine reine Familienkasse und bedient hauptsächlich Privatkunden. Daher ist die Versicherung bei dem Versicherungsunternehmen, welches eigentlich nur gute Kritiken erhält, nicht möglich. Allerdings bietet sie als Alternative auch Möglichkeiten, sich mit einer privaten Krankenversicherung zum günstigen Tarif auszustatten. Denn auch daran müssen Unternehmer denken, wenn sie ihr eigenes Gewerbe anmelden und irgendwann arbeitsunfähig werden. Sie bietet außerdem andere Versicherungspolicen, zum Beispiel die Berufsunfähigkeitsversicherung.

Geschäftsversicherung in der Schweiz

In der Schweiz, wo die Gewerbeversicherung auch als Geschäftsversicherung bezeichnet wird, ist es ebenso in der Pflicht des Gewerbetreibenden, eine entsprechende Versicherung abzuschließen. Allerdings ist das System des Baukastens innerhalb der Schweiz nicht sehr viel anders, als innerhalb von Deutschland. Hier kann der Kunde die Betriebshaftpflicht, Betriebsrechtsschutz, Kollektiv-Krankenpflegeversicherung und andere Versicherungspolicen, maßgeschneidert zu seinem Betrieb, abschließen. Die Versicherungen sind hier sehr flexibel.

Englischer Ursprung – D&O Versicherungen

Die D&O Versicherung ist eine spezielle Police, welche die Handlungen von Managern, führenden Organen oder leitenden Angestellten abdeckt. Sie greift bei Vermögensschäden, die infolge von Fehlentscheidungen zustande gekommen sind. Allerdings ist es in der Pflicht eines jeden Unternehmers, die Schuld zu beweisen und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass die getroffene Entscheidung ursprünglich dem Unternehmen zuträglich war. Die Versicherung ist kompliziert aufgebaut, was auch dafür spricht, weswegen sie in Deutschland noch nicht allzu verbreitet ist.

Firmenversicherung 2017

Die Firmenversicherung ist ein umfassender Begriff für sämtliche Versicherungen, die das Fortbestehen eines Unternehmens sichern. Sie deckt sämtliche Risiken ab, die sowohl geringfügig als auch weitreichende Auswirkungen haben. Ein anderer Name dieser Versicherung ist Gewerbeversicherung. Entsprechende Anbieter lassen sich in einem Vergleich ermitteln, der vor dem Abschluss der jeweiligen Versicherungspolicen immer sinnvoll ist. Denn nur so kann Verbraucher einen umfassenden Anbieter finden, der sämtliche nötigen Firmenversicherungen in seinem Portfolio anbietet.

Jetzt vergleichen