D&O Versicherung Test

Eine D&O Versicherung ist ein Versicherungsschutz, den Manager für ihr Unternehmen nutzen können. Die Versicherer stellen hiermit eine Art der Gewerbeversicherung zur Verfügung, die in Deutschland immer beliebter wird. Je nach Anspurch des Versicherten kann die D&O-Versicherung sehr teuer ausfallen. Leider ist auch immer ein gewisser Irrtum beim Umfang der Versicherung möglich. Wir erläutern in diesem Artikel, worauf es beim Abschluss ankommt und welche Haftung von den Versicherungen übernommen wird.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Managerhaftpflicht 2017- Was übernimmt die Versicherung

Berufshaftpflicht Deckung

D&O Versicherung Test 2017

Bei der D&O Versicherung handelt es sich um eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung, die von einem Unternehmen abgeschlossen wird, um einen bestimmten Personenkreis innerhalb des Betriebes abzusichern. Dazu zählen beispielsweise:

  • leitende Angestellte
  • Organe
  • bereits in Rente befindliche ehemalige Mitarbeiter dieses Status

Für das Unternehmen selbst bietet die D&O Versicherung keinen angemessenen Schutz, lediglich für die Organe und Manager ist ein Versicherungsschutz inbegriffen. Die ersten Versuche, dieses Modell der Versicherung einzuführen gab es bereits in den 1930er Jahren, doch damals wollte kaum ein Unternehmen sie abschließen. Die D&O Versicherung etabliert sich jedoch seit den 1980er Jahren, seitdem immer mehr Ansprüche an Manager und leitende Angestellte eines Unternehmens gestellt werden.

Jetzt vergleichen

Weiterer Umfang einer Managerhaftpflichtversicherung

Der Versicherungsschutz einer D&O Versicherung umfasst generell alle Organe eines Unternehmens, übernommen werden sämtliche Vermögensschäden, sofern diese der Innen- und Außenhaftung entsprechen, wobei hier auch erhebliche Auflagen seitens der Versicherungen gemacht werden. Unter Innen- und Außenhaftung versteht man folgendes:

  • Innenhaftung: Hierbei werden Ansprüche gegenüber der im Unternehmen befindlichen Aufsichtsorgane, Geschäftsführer und Gesellschafter geltend gemacht.
  • Außenhaftung: Hiermit sind die Versicherungsansprüche gegenüber eines Dritten gemeint, beispielsweise Wettbewerbern oder Geschäftspartnern.

Doch die D&O Versicherung besitzt auch Grenzen, über die man sich im Klaren sein sollte, wenn man Ansprüche erhebt. Mit dazu gehören auch häufig Irrtümer, die verbreitet werden und somit die Haftpflichtversicherung nicht geltend gemacht werden kann. Diesen widmen wir uns im nächsten Abschnitt.

Grenzen der D&O Haftpflicht online einsehen

Die Grenzen der D&O Versicherung sind klar niedergelegt. So ist sie beispielsweise eine typische Haftpflichtversicherung, aber sie ist keine private Kaskoversicherung oder Berufshaftpflicht. Der Person muss ein pflichtwidriges Verhalten nachgewiesen werden, was zum Schaden geführt hat. Dazu kommen sogenannte Eigenschäden – Sie werden nicht übernommen. Häufig wird ebenso ein Vergleich ausgehandelt. Bei der Deckung handelt es sich um ein nicht allumfassendes Konzept, weswegen der Versicherungsschutz stark variiert.

Auf die Rückwärtsdeckung achten

Die Rückwärtsdeckung ist bei der D&O Versicherung ein wichtiges Element, auf den kein Versicherungsnehmer verzichten sollte. Einige Versicherer bieten diese Klausel nicht, andere schließen sie selbstverständlich ein. Sie deckt auch die Schäden ab, die bereits vor dem Abschluss der Versicherung geschehen sind. Andere Versicherungen decken auch solche Fälle ab, selbst wenn sie erst Jahre nach Vertragsschluss an die Öffentlichkeit gelangen, ihre Ursache jedoch weit in der Vergangenheit liegt.

Jetzt vergleichen

Unwissen schützt vor Schaden nicht

Eine D&O Versicherung ist so konzipiert, dass sie keinerlei Haftungsbefreiung darstellen. Das heißt, wenn innerhalb des Aufsichtsrates ein Schaden entsteht, ohne dass jemand etwas davon wusste, bedeutet dies nicht, dass sie jeweils von der Haftung befreit sind. Eine Haftung muss in jedem Fall übernommen werden und kann nicht auf mangelnde Kenntnisse oder Eignung für ein Ressort geschoben werden. Die D&O Versicherung prüft hierbei im Einzelfall, ob sie den Versicherungsfall übernimmt, oder nicht.

D&O Versicherung im Test 2017

Einen aktuellen Test zur D&O Versicherung gibt es nicht. Problematisch für den Test ist die breit gefächerte Form der Leistungen, die im Test zu einer unübersichtlichen Liste an Ergebnissen führen könnte. Einen eigenen Test kann man jedoch durchführen, indem man die einzelnen Anbieter nutzt und seinen eigenen Test durchführt. Manche Seiten bieten auch einen Test per Online-Rechner an, mit dem man den Test zur Prämienberechnung erstellen kann. Mittels diesem Test ist es dann auch möglich, einen Vergleich anzustellen. Ein Test von Finantest oder Focus Money liegt nicht vor.

Online Rechner für Testbericht geeignet

Der bereits angesprochene Online Rechner verlangt ausschließlich die Eingabe von ein paar wenigen Parametern und berechnet anhand dieser die anfallende Prämie der D&O Versicherung. Den Test erhält man bei diversen Fachzeitschriften oder den Versicherungen selbst, die eine solche Haftpflicht anbieten. Der Test ist in der Regel kostenlos. Neben der Prämie ist auch ein Test der unterschiedlichen Anbieter möglich, um sich einen eigenen Überblick zur Thematik zu verschaffen.

Testergebnisse einer D&O Versicherung 2017 nutzen

Ein eigener D&O Versicherung Test ist immer empfehlenswert, wenn man einen Versicherungsschutz für sein Unternehmen und die Manager darin sucht. Versicherer gibt es genügend, in unserem Artikel haben wir die Gewerbeversicherung näher vorgestellt. In Deutschland wird die D&O-Versicherung immer beliebter, da immer mehr Ansprüche gegen leitende Angestellte stellen. Doch häufig geht auch ein Irrtum mit dem Abschluss einher, wenn es um die Leistungen geht. Ein Test ist also immer empfehlenswert, wenn man sie abschließen möchte.

Jetzt vergleichen