Berufshaftpflichtversicherung Test 2017

Eine  Berufshaftpflichtversicherung  ist eine Option, um herauszufinden, ob eine Versicherung für den eigenen Beruf sinnvoll ist. Ärzte, Anwälte und andere Berufe sind besonders gefährdet, was Fehler oder Fehlberatungen angeht. Für sie ist eine Berufshaftpflicht verpflichtend abzuschließen. Bei anderen Berufen ist es dagegen notwendig, eine andere Versicherung im Schadensfall einzusetzen, beispielsweise die Haftpflicht beim professionellen Hundesitter. Wie hoch die Kosten sind, welche Voraussetzungen nötig und weitere Informationen vermitteln wir nachfolgend.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Berufshaftpflichtversicherung Test 2017

Berufshaftpflichtversicherung Test

Innerhalb der Berufshaftpflichtversicherung sind sämtliche Schäden versichert, die durch eine Fehlberatung oder -behandlung einen Schaden verursachen. Dieser muss nicht immer körperlicher Natur sein, sondern kann ebenfalls einen Vermögensschaden darstellen. Besonders betroffen hiervon sind Rechtsanwälte und Lehrer. Für den körperlichen Schaden kommen Physiologen, Psychologen, Architekten und Ärzte sowie Zahnärzte in Frage. Die Berufshaftpflicht sichert die Person im Besonderen ab, während die Betriebshaftpflicht den Betrieb und alle darin beschäftigen Personen absichert.

Jetzt vergleichen

Warum sie für Ärzte und Steuerberater so wichtig ist

Einem Arzt unterlaufen während einer Operation manchmal Fehler, auch wenn dies eigentlich nicht passieren darf. Ebenso sieht es mit dem Steuerberater aus, der allerdings entgegengesetzt zum Arzt einen Vermögensschaden verursachen kann, statt einen körperlichen Personenschaden. Bei beiden Berufsgruppen entsteht der gegnerischen Partei ein finanzieller oder körperlicher Schaden, der den Verursacher teuer zu stehen kommen kann. Schäden in Millionenhöhe sind denkbar, weswegen eine Berufsversicherung in Form einer Arzthaftpflicht so wichtig für den Ausübenden ist.

Heilberufe werden oft unterschätzt

Während viele Menschen homöopathischen Heilmethoden beim Heilpraktiker keine Wirkung zuschreiben, reagieren andere Menschen negativ auf die Behandlung. Das Problem: Viele Heilpraktiker haben keine entsprechende Ausbildung, werden aber bei Schadensfällen voll zur Verantwortung gezogen. Daher eignet sich auch für sie eine Berufsversicherung, die sie im Notfall abdeckt. Denn im Grunde können auch sie sich niemals darauf verlassen, dass sämtliche Behandlungsmethoden einen positiven Erfolg verzeichnen. Alle Anbieter, Tarife, Testsieger laut der Stiftung Warentest, Kosten und weiteres Themen auf https://www.test-analyse.de/news/.

Berufshaftpflichtversicherung Test 2017- Spezialfall Lehrer – Wieso sie sich absichern sollten

Ein Lehrer hat stets die Aufsichtspflicht über seine Klasse. Manchmal gleicht dieses Vorhaben aber eher dem Hüten eines Sacks voller Flöhe. Grob fahrlässiges Verhalten ist bei einem Lehrer daher schnell erreicht. Lässt der Lehrer einen Schüler für ein paar Minuten aus den Augen und es kommt zu einem Unfall, haftet der Lehrer aufgrund der Nachlässigkeit in punkto Aufsichtspflicht. Gleiches gilt für Klassenfahrten, den Pausenhof und Sportunterricht. Der Lehrer wird für alle Schäden zur Verantwortung gezogen, die er nicht einmal mitbekommt, bloß weil er Aufsicht hat.

Wenn der Rechtsanwalt 2017 falsch berät

Der Rechtsanwalt ist häufig in der Situation, dass er über die Inhaftierung oder Freilassung eines Mandanten entscheidet, dank einer guten oder schlechten Recherche und daraus resultierenden Rechtsberatung. Berät er seinen Mandanten falsch, kann dieser Gefahr laufen, eine erhöhte Strafe zu erhalten und somit einen Vermögensschaden zu erleiden. Kristallisiert sich schließlich heraus, dass es die Schuld des Anwalts war, hat dieser sämtliche Kosten zu tragen. Die Berufsversicherung tritt in solchen Fällen ein. Sie ist für den Syndikusanwalt ebenfalls empfehlenswert.

Wenn die Planung des Architekten fehlschlägt

Ein Architekt ist auch nur ein Mensch. Von ihm angestellte Berechnungen müssen nicht zwangsläufig stimmen. Wird anhand seines Entwurfs ein Gebäude errichtet, dessen Fundament instabil ist und es nach der Bauphase in sich zusammenstürzt, wird stets ein Schuldiger gesucht. Trifft es den Architekten, erleidet dieser einen immensen finanziellen Verlust. Um sich dagegen abzusichern, ist die Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen. Denn hierbei handelt es sich häufig um Schäden, die eine fünf- oder sechsstellige Summe beinhalten. Einen Überblick über die Leistungen für die einzelnen Berufsgruppen, zur Versicherungssumme, zum Angebot und zum Thema Schaden gelangen Sie auch hier.

Freiberufler können sich dafür oder dagegen entscheiden

Während es bei manchen Berufsgruppen Pflicht ist, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen, ist es bei Freiberuflern anderer Berufsgruppen möglich, dass diese sich für oder gegen eine solche Versicherung entscheiden. Wichtig ist, dass man vorher das Risiko abwägt, inwiefern es zu einem finanziellen oder körperlichen Schaden kommen kann, wenn man seine Arbeitskraft bei einem Kunden einsetzt. Für Freiberufler bieten viele Versicherungen auch angepasste Tarife, in denen spezielle Leistungen enthalten sind.

Jetzt vergleichen

Wo man nicht damit rechnet – Die Versicherung für Beamte von der HUK

Auch wenn man es eigentlich nicht vermutet, die Berufshaftpflichtversicherung gibt es auch für Mitarbeiter im öffentlichen Dienst. Denn auch hier können Fehler unterlaufen, die einen immensen Schaden verursachen. So können beispielsweise Dienstherr, Kollegen oder andere Personen einen Schadenersatz fordern, wenn der Mitarbeiter einen Vermögensschaden verursacht. Die Versicherung sorgt in einem solchen Fall dafür, dass der Beschäftigte keinerlei finanziellen Schäden davonträgt. Die Debeka bietet beispielsweise eine solche Versicherung an. Alles zum Thema Vergleich der Kosten im Bereich der Hundehaftpflicht auch unter https://www.test-analyse.de/hundehaftpflichtversicherung-test/.

Besser eine hohe Versicherungssumme wählen

Für Ärzte, Heilpraktiker, Steuerberater Zahnärzte, Architekten und Rechtsanwälte aber auch Lehrer, Beamte und andere Freiberufler besteht ein sehr hohes Berufsrisiko, eine Berufshaftpflicht ist gesetzlich vorgeschrieben. Aus diesem Grund sollte bei einem Vergleich auch mit einer sehr hohen Versicherungssumme kalkuliert werden, denn Schäden können in die Millionen gehen, eine Berufshaftpflichtversicherung sollte alle entstehenden Kosten abdecken können. Im Schutz einer solchen Versicherung ist ebenfalls eine Rechtsschutzversicherung enthalten. Das bedeutet, dass gewerbliche und auch private Haftpflichtversicherungen immer auch unberechtigte Ansprüche, die Dritte gegen Sie haben, abwehren.

Empfehlenswerte Anbieter am Markt

Es gibt etliche Versicherungen, die neben einer privaten Haftpflichtversicherung und auch einer gewerblichen Betriebshaftpflichtversicherung eine sehr gute Berufshaftpflichtversicherung zu bieten haben. Die Allianz bietet als Marktführer für fast jede Berufsgruppe eine gute Absicherung, die HUK-Coburg kann auch in Sachen Preis ein gutes Angebot liefern und auch die Debeka und HUK24 bieten den Versicherten eine gute Option beim Abschluss und bei den vereinbarten Leistungen. Im Stiftung Warentest können alle genannten Anbieter gute Ergebnisse erzielen, wenn es um einen finanziellen Schaden geht.

Risiken und Fehler in der Medizin  und passende Arzthaftpflichtversicherung

Vor allem für einen Arzt ist das finanzielle Risiko sehr hoch, wenn es um einen Fehler im Beruf geht. Eine Absicherung für beispielsweise einen Internisten sollte eine Versicherungssumme von mindestens drei Millionen Euro liegen. Das zeigen auch die aktuellen Testberichte der Jahre 2013 & 2015. Kunden zahlen beim Testsieger nicht mehr als 50 Euro im Monat. Auch hier stehen Ihnen unsere Experten zur Verfügung und stellen Ihnen gerne die passenden Angebote zusammen. Und das ganz schnell, unverbindlich und natürlich kostenfrei.

Berufshaftpflichtversicherung Vergleich- Die Situation in Österreich und der Schweiz

Innerhalb von Österreich ist es ebenfalls Pflicht, bei manchen Berufen eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen. Für Ärzte und Zahnärzte ist sie eine essentielle Voraussetzung, um die Zulassung zu erhalten. Die Mindestversicherungssumme muss 2 Millionen Euro pro Schadensfall abdecken. Ebenso darf sie nicht zeitlich begrenzt sein. In der Schweiz ist es ebenfalls notwendig, sich entsprechend zu versichern. Wer vorher in Deutschland praktiziert hat, kann möglicherweise auch eine dort angelegte Versicherung mit ins Ausland nehmen. Für Freiberufler ist auch eine Elektronikversicherung eine wichtige Absicherung. Dazu erfahren Sie auf diesem Beitrag mehr.

Der Vergleich online spart hohe Kosten

Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, welche Versicherungen eine Berufshaftpflicht in ihrem Portfolio beinhalten, kann sich einen Vergleich online ansehen. Einen aktuellen Test der Stiftung Warentest gibt es augenblicklich nicht. Zuletzt wurde 2002 ein Test speziell für Lehrer angestellt, in Focus Money war zuletzt im April 2013 ein übersichtlicher Beitrag zu lesen, in dem auch sämtliche Voraussetzungen für eine Berufshaftpflicht enthalten waren. Ebenfalls war im gleichen Monat ein Artikel zu lesen, in dem es rein um Betriebs- und Berufshaftpflicht ging. Alle weiteren wichtigen Informationen rund um das Thema Betriebshaftpflichtversicherung und den dazugehörigen Untersuchungen auch unter https://www.test-analyse.de/betriebshaftpflichtversicherung-test/.

Der Kostenvergleich kann online erledigt werden

Wenn Sie noch nicht genau wissen, bei welchem Anbieter Sie sich versichern lassen wollen, können Sie online einen Kostenvergleich starten. Hier werden nicht nur die Kosten generell aufgelistet, sondern auch die entsprechenden Leistungen. In den meisten Fällen können Sie Ihre Daten eingeben und anschließend auf den „Los“-Button drücken. Wir stellen Ihnen ebenfalls ein Formular für den direkten Vergleich zur Verfügung. So haben Sie einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten und den aktuellen Tarifen, mitsamt der entstehenden Kosten.

Berufshaftpflichtversicherung Test und Vergleich 2017

Ein Berufshaftpflichtversicherung Test ist immer hilfreich dabei, sich die richtige Versicherung auszusuchen. Vom Abschluss profitieren generell alle Berufe, dazu gehören Ärzte und Anwälte, ebenso aber auch der Fotograf und die Fußpflege. Eine Berufshaftpflicht schützt den Versicherten vor einem finanziellen Schaden, der durch seine Arbeit gegenüber einem Dritten entstanden ist. Sie ist bei vielen Berufsgruppen Pflicht, andere haben wiederum die Wahl, ob sie sich versichern lassen, oder nicht. Durch einen Vergleich dieser Haftpflicht können Verbraucher zu hohe Kosten vermeiden.

Jetzt vergleichen