Altersvorsorge Test 2017

Inhaltsangabe

Mittlerweile wissen die meisten Verbraucher, dass die gesetzliche Rentenversicherung alleine nicht mehr ausreicht. Es bieten sich aus diesem Grund sehr viele Altersvorsorge-Produkte an, die im Portfolio nicht mehr fehlen sollten, um nicht in die Altersarmut zu gelangen. Sie haben hier die Möglichkeit, die beste Vorsorge zu erhalten, die eine bedarfsgerechte Rentenversicherung zu bieten hat. Erfahren Sie hier, welche Form der Altersvorsorge für Sie in Frage kommt und nutzen die besseren Online-Konditionen.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Altersvorsorge Test 2017: Die Versorgungssituation in der Bevölkerung

Altersvorsorge Test 2015

Altersvorsorge Test 2017

Die dringende Notwendigkeit der Ergänzung staatlicher Versorgungsleistungen im Alter ist allgemein bekannt. Doch die Leistungsmerkmale sind von Gesellschaft zu Gesellschaft sehr unterschied.Es ist daher dringend notwendig, die vorhandenen Verträge in diesem Bereich in regelmäßigen Abständen gegen über zu stellen. Denn nur so können mögliche Nachteile oder Leistungsausschlüsse erkannt werden.

Jetzt vergleichen

Auf die richtige Vorsorgestrategie kommt es an

Im Bereich der Altersversorgung gibt es kein Allheilmittel. Es kommt vielmehr auf eine ausgewogene Strategie in diesem Bereich an. Diese sollte die persönlichen Bedürfnisse des Einzelnen berücksichtigen und eine möglichst große Flexibilität aufweisen. Wichtig ist eine gesunde Mischung von Alters- und Hinterbliebenenvorsorge. Eine staatliche Förderung ist in vielen Fällen möglich.

Die klassische Lebensversicherung im Test

Neben den klassischen Vorsorgemodellen, kann für viele Versicherungsnehmer die Lebensversicherung eine sinnvolle Alternative sein. Auch wenn die Renditen nicht sehr hoch sind, sichern sie den Versicherten ab. Im Todesfall erhalten die Hinterblieben trotzdem eine finanzielle Erstattung. Weiterhin sorgt die Lebensversicherung für finanzielle Mobilität während der Laufzeit, denn sie kann zur Baufinanzierung oder bei kurzfristigen finanziellen Engpässen genutzt werden. Zu den Testsiegern gehören Europa, Cosmos Direkt, Targo und HUK.

Die verschiedenen Arten der Lebensversicherung

Die klassische Form der Lebensversicherung ist eine gemischte Versicherung auf den Todes – bzw. Erlebensfall. Die meisten Versicherer bieten fondsgebundene Versicherungen an. Bei der klassischen kapitalbildenden Lebensversicherung müssen die Sparbeiträge der Versicherten mündelsicher angelegt werden, was  ein hohes Maß an Sicherheit bietet.

Mögliche Einschlüsse in der Lebensversicherung

Bei der Lebensversicherung lassen sich einige Risikoeinschlüsse vereinbaren. Das können beispielsweise die Kopplung mit einer Rente wegen Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit, eine höhere Todesfallleistung oder mehrere Auszahlungszeitpunkte sein. Somit können sich die Versicherungsnehmer für viele Eventualitäten im Leben absichertn.

Die Grundsätze der Riester-Rente

Bei der Riester-Rente können unter bestimmten Voraussetzungen Sonderausgabenabzugsmöglichkeiten sowie eine staatliche Förderung in Anspruch genommen werden. Es handelt sich dabei um eine staatlich geförderte Police. Jeder Arbeitnehmer in Deutschland, der einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit nachgeht, kann diese Privatrente abschließen. Doch auch Empfänger von Sozialleistungen können die Riester Rente und dessen Förderung beanspruchen. Die eingezahlten Beiträge und Zuschüsse dürfen nicht als Einnahme  beziffert werden. Damit ist sie Hartz IV-Sicher.

 Die Riester Rente im Test 2014 (Stand 2017)

Auch bei der Riester-Rente sind die Renditen recht unterschiedlich. Wie die Zeitschrift Finanztest in der Ausgabe 09/2012 berichtet ist folgende Rangordnung ermittelt worden:

  • 1) Die HUK24 mit dem Tarif RZU 24
  • 2) Die Alte Leipziger mit dem Tarif klassische Riester-Rente RV50
  • 3) Der Tarif Riester Care RA 2012 der HanseMerkur
  • 4) Die über die ING-Diba vertriebe Riester-Rente Plus KAV1 der Hannoverschen Versicherung
  • 5) Der Tarif Riester-Renten­versicherung F1 der Debeka Versicherung
Jetzt vergleichen

Die Grundzüge der Rürup-Rente

Die Rürup-Rente ist eine steuerlich begünstigte Basisrente, die im Jahre 2005 in Deutschland eingeführt wurde. Sie gilt als interessante Alternative für Versicherungsnehmer, die ein hohes steuerpflichtiges Einkommen beziehen und durch die fehlende Pflicht der Versicherung in der gesetzlichen Sozialversicherung nicht zu den Begünstigten der Riester-Rente gehören. Der wesentliche Unterschied dieser Basisrente zu der gesetzlichen Rentenversicherung ist die Art der Finanzierung. Während diese Basisrente versicherungswirtschaftlich kapitalgedeckt ist, wird die gesetzliche Variante umlagenfinanziert. Die Rürup-Rente weist kein Kapitalwahlrecht aus, was bedeutet, dass die Basisrente ratenweise ausgezahlt wird.

Die Rürup-Rente im Test 2017

Auch bei dieser Form der Altersversorgung fallen die Renditen höchst unterschiedlich aus. Testsieger ist die Debeka. Das Koblenzer Unternehmen erzielte mit ihrem Tarif BA3 eine Rendite von über 5 Prozent und sicherte sich damit das begehrte Urteil „gut“ von der Stiftung Warentest. Weitere Sieger anlässlich dieses Tests, bei dem 62 Tarife der Versicherer unter die Lupe genommen wurden, waren die Europa Versicherung mit dem Tarif E-R1B, die Hannoversche mit dem Tarif RB4M, die HUK24 durch den Tarif BRAGT24 sowie die HUK Coburg mit dem Tarif BRA. Sie alle wurden mit dem Qualitätsurteil „gut“ bewertet. Die fünfte Platzierung erzielte die Interrisk mit dem Tarif SLR1B, was diesem Unternehmen  die Bewertung „befriedigend“ einbrachte. Weitere Untersuchungen:

Die Rentenversicherung als Instrument der Vorsorge

Auch die Rentenversicherung zählt – zumindest technisch- zu den Lebensversicherungen. Dabei ist der Todesfallschutz ausgeschlossen. Der Versicherungsnehmer erhält eine lebenslange garantierte Rente, die je nach Versicherungsgesellschaft durch erwirtschafteten Überschuss ergänzt wird. Damit kann die Rentenversicherung als sinnvolle Säule der Altersversorgung genutzt werden. im Todesfall haben die Hinterbliebenen keinen Anspruch auf  Leistung.  Grundsätzlich ist es möglich, eine sofort beginnende Rente gegen Zahlung eines Einmalbeitrages oder eine aufgeschobene Rente, bei der die Prämie regelmäßig ratierlich bezahlt wird, zu vereinbaren.

Die Rentenversicherung im Test 2017

Die Stiftung Warentest untersuchte die Leistungen der einzelnen Gesellschaften und erteilte erneut der Debeka mit dem Tarif A1 die Bewertung „gut“. Auch die Huk24 mit dem Tarif RAGT24, die Interrisk mit dem Tarif SLR1, die Europa durch den Tarif E-R1 sowie die HUK-Coburg, Tarif RAGT, erzielten die begehrte Bewertung.

Die Besonderheiten der Eigenheimrente

Auch der Wunsch nach einen Eigenheim, wird vom Staat speziell berücksichtigt. Mit der Eigenheimrente, oder auch „Wohnriester“ genannt, wird der selbst genutzte, eigene Wohnraum durch staatliche Steueranreize gefördert. Für viele Sparer ist diese Art der Förderung sehr interessant. Die Berechtigung zur Förderung ist auch bei der Eigenheimrente von einer Reihe von Faktoren abhängig, die gesondert geprüft werden müssen. Auch die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen, die jeder Hauseigentümer besitzen sollte.  Weiterführende Informationen dazu hier.

Die Eigenheimrente im Test 2017

Im Test können bei Wohn-Riester vor allem die Bausparkassen überzeugen. Riester Verträge, die für die Eigenheimrente benutzt werden, müssen durch die Bafin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) zertifiziert sein. Das Ergebnis der Stiftung Warentest bei der Überprüfung der Ergebnisse von Bausparkassen ergab folgende Ergebnisse: Testsieger war der Tarif RB/FX von Wüstenrot. Die Aachener mit dem Tarif G, der Easy Finanz Riester Tarif der Alten Leipziger sowie Schwäbisch Hall Fuchs Wohnrente waren in absteigender Reihenfolge die weiteren Testsieger.

Weitere Instrumente der Altersversorgung

Es gibt noch eine Reihe von Möglichkeiten, die eigen Altersversorgung zu gestalten. Ob nun die betriebliche Altersversorgung, das Fondssparen oder Aktien. Grundsätzlich sollte aber unbedingt auf die Sicherheit der Anlage geachtet werden. Gerade Aktien oder Fonds beinhalten ein Risiko, welches im schlimmsten Falle der massive Verlust der Ersparnisse mit sich bringen kann. Daher gilt der Grundsatz, dass Sicherheit immer vor Rendite geht.

Altersvorsorge Test

Die Ergänzung der staatlichen Rente ist ein Gebot der Vernunft und dringend nötig, wenn der Lebensstandard im Alter erhalten bleiben soll. So kommt es grundsätzlich auf eine langfristige Planung an und auf die Auswahl der geeigneten Produkte. Eine kritische Überprüfung der Angebote sichert immer das möglichst beste Preis-Leistungs-Verhälnis. Hierzu ist ein unabhängiger Altersvorsorge Test ein guter Ratgeber. Ein Beginn in jungen Jahren sichert niedrige Beiträge und ermöglicht einen größeren Spielraum bei den Anlagevariationen. Alle Anlagen, ob nun Riester Rente, Lebensversicherung, Eigenheimrente oder Rentenversicherung ist eine langfristige Entscheidung, die viele Jahre Bestand haben sollte. Machen Sie heute noch den Altersvorsorge Test und finden Sie Ihr ganz persönliches Angebot.

Jetzt vergleichen

Altersvorsorge Test – Kapitallebensversicherung mit Berufsunfähigkeitsschutz

Wenn es um die eigene Altersvorsorge geht, gibt es viele Faktoren die berücksichtigt werden sollten. Eine klassische Lebensversicherung kann zwar eine gute Vermögensbasis im Alter darstellen, kann in Kombi-Tarifen auch mit einem Berufsunfähigkeitsschutz verbunden werden. Im Ernstfall der Berufsunfähigkeit ist man dann geschützt und wird während dieser Dauer mit einem monatlichen vorher vereinbarten Betrag versorgt. Gleichzeitig wird das Vermögen angespart für die Altersrente. Dieser Kombi-Schutz mit einer Altersvorsorge ist zwar praktisch, bietet im Vergleich zu separaten Tarifen jedoch häufig nicht die günstigste Alternative.

Nichtraucher sparen zweifach

Wenn eine Lebensversicherung abgeschlossen wird, ist die Angabe einiger Gesundheitsdaten notwendig. Eine dieser ist der Raucherstatus. Auch nach Einführung der neuen Unisex-Tarife gibt es bei der Beitragsgestaltung Unterschiede zwischen Rauchern und Nichtrauchern. Nichtraucher zahlen in der Regel deutlich weniger und erhalten so eine preiswertere Absicherung für das Alter. Ein genauer Vergleich der Tarife sollte jedoch immer vorgenommen werden. Denn auch wenn man als Nichtraucher häufig weniger bezahlt, sollte der Tarif auch in anderen Bereichen überzeugen.

Private Pflegeversicherung als Altersvorsorge

Eine private Pflegeversicherung neben der gesetzlichen Pflegeversicherung ist stets eine zu empfehlende Variante. Der Leistungskatalog wurde seit der Rentenreform 2001 um den Berufsschutz gestrichen und bietet so nur noch eine Grundabsicherung in Form der Erwerbsminderungsrente. Diese deckt in der Praxis jedoch nur etwa 50% der tatsächlich anfallenden Kosten und ist somit nicht ausreichend für die finanzielle Abdeckung. Eine Differenz muss in diesen Fällen dann aus eigener Tasche – der eigenen Rente – oder aber, wenn nicht ausreichend, durch Unterstützung der Familie und Angehörigen finanziert werden.

Altersvorsorge Test mit Pflege-Bahr

Der sogenannte Pflege-Bahr ist die staatlich geförderte Alternative zur klassischen privaten Pflegeversicherung. Mit einer staatlichen Förderung von 60 Euro im Jahr scheint sie ein gutes Alternativprodukt zu sein. Allerdings kommt dieser Bonus mit einigen Voraussetzungen sowohl für den Versicherer als auch für den Versicherten. Mit einem Mindestbeitrag von 10 Euro pro Monat für den Versicherten bietet er zunächst einen fairen Deal. Alle Volljährigen werden aufgenommen. Eine Wartezeit von maximal 5 Jahren zum vollen Leistungsanspruch und keine Risikozuschläge oder Leistungsausschlüsse sprechen für den Pflege-Bahr.

Rentenversicherung Test- Pflege-Bahr dennoch mit Schwächen

Obwohl oder gerade weil der Pflege-Bahr für fast alle zugänglich ist – und das ohne Gesundheitsprüfung – bietet er im Vergleich zu ungeförderten Tarifen, geringere Leistungen. Durch die Aufnahme aller Interessierten, die die Anforderungen erfüllen, ergeben sich insgesamt höhere finanzielle Leistungen für die Versicherer, sodass laut Experten bei den Leistungen gespart wird.
Dennoch kann er für Einige die richtige Wahl sein, da er nicht nur uneingeschränkt ab Pflegestufe 0 (z.B. Demenz) zahlt, sondern auch bei Pflegestufe III eine Mindestleistung von 600 Euro vorgeschrieben ist und teilweise auch mehrfach geboten wird.

Altersvorsorge in Finanztest

Im Test der Fondsgebundenen Rentenversicherungen der Finanztest (Verlag: Stiftung Warentest) wurden in Ausgabe 08/2011 59 Tarife unter die Lupe genommen. Von den Policen der 22 Gesellschaften schnitten nur 3 mit dem Testurteil „gut“ ab. Die Hannoversche Leben, Condor und Interrisk konnten dabei die Eperten überzeugen. Mit Wertungen von 1,7 bis 2,5 zeigten sie in vielen Bereichen gute Qualitäten. Für schlechtere Bewertungen führten bei allen Tarifen die relativ hohen Depot- und Verwaltungsgebühren. Ein Vergleich vor Abschluss einer fondsgebundenen Rentenversicherung ist stets empfehlenswert.

Focus Money bringt Testsieger hervor

Auch im Test eines anderen Fachmagazins konnten gute Fondsgebundene Rentenversicherungen überzeugen. In der Ausgabe 36/2013 der Focus Money wurden 3 Top Anbieter und ihre Policen analysiert. Von den 3 Gesellschaften konnte sich die DWS absetzen. Mit ihren Tarifen „DWS Riester Rente Premium“, „DWS Top Rente Dynamik“ und „DWS Top Rente Balance“ war sie ihrer Konkurrent voraus.

Risikolebensversicherung als spezielle Versicherungsform

Bei der Betrachtung von Lebensversicherungen, macht es Sinn sich auch über Risikolebensversicherungen zu informieren. Im Gegensatz zur Kapitallebensversicherung sichert die Risikolebensversicherung den Todesfall des Versicherten ab. In diesem Fall wird den Begünstigten – normalerweise die Kinder und der Ehepartner des Betroffenen – eine vorher vereinbarte Summe gutgeschrieben. Besonders wenn es sich um den Hauptverdiener der Familie handelt ist diese Versicherung wichtig. Mit einer Sparoption als individuelle Zusatzleistung kann auch ein Vermögen als Altersrente des Versicherten aufgebaut werden.

Jetzt vergleichen

Risikolebensversicherung Test – für den Ernstfall vorsorgen

Mit dem Alter erhöht sich auch das Krankheitsrisiko. Im schlimmsten Fall ist eine Absicherung der Familie für viele von größtem Interesse. Die Finanztest hat nach Einführung der Unisex-Tarife Risikolebensversicherungen in Ausgabe 4/2013 genau geprüft. Ein 34-Jähriger Musterkunde sichert sich dabei 20 Jahre mit einer Versicherungssumme von 150.000 Euro ab. Generell sind die Beiträge durch die neue Tarifgestaltung für Männer tendenziell gesunken und für Frauen tendenziell gestiegen. Die Top-Verträge nach günstigstem Jahresbeitrag sind wie folgt geordnet:

  • 1. CosmosDirekt – CR/Basis-Schutz – 90 Euro
  • 2. Huk24 – WB24 – 94 Euro
  • 3. Europa – E-T2 – 96 Euro
  • 4. WGV – Basis/R1 – 99 Euro
  • 5. Asstel – AQ8PA NR 36/Basis Single – 108 Euro

Kosten der Lebensversicherung – Langfristig betrachten

Lebensversicherungen bringen im Alter einen großen Nutzen, sind finanziell jedoch eine relativ große Investition. Ein Vergleich der Beiträge und Leistungen lohnt sich hier umso mehr. Experten der Finanztest haben herausgefunden, dass einige Tarife mit identischen Leistungen im Jahr bis zu 500 Euro Differenz in den Beiträgen haben können. Auf 20 Jahre gerechnet wäre das eine finanzielle Mehrinvestition von 10.000 Euro und sollte daher genau ins Auge gefasst werden. Ein Online Vergleich mit unserem Rechner hilft Ihnen einen Überblick zu erhalten.

Betriebliche Altersvorsorge

Bei der betrieblichen Altersvorsorge kann zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ein Rentenvertrag für das Alter abgeschlossen werden, wodurch Vorsorgeleistungen für Alter, Invalidität oder auch den Tod des Versicherten angespart werden, bzw. eine Versicherungssumme für Angehörige ausgeschüttet wird. Die Gehaltsteile sind dabei nicht sozialversicherungspflichtig für den Arbeitgeber und können so als Betriebsausgaben behandelt werden. Für den Arbeitnehmer hingegen stellen die Ersparnisse steuer- und sozialversicherungsrechtliche Vorteile im Vergleich zu Gehaltszahlungen dar und bauen damit als zusätzliche Säule der privaten Altersvorsorge ein zusätzliches Fundament.

Gesundheitsprüfung ist der Normalfall

Beim Abschluss einer Pflegeversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Gesundheitsprüfung der Normalfall. Eine Angabe der Vorerkrankungen bzw. der aktuellen Krankheiten ist eine der pflichtangaben. Auch wollen die Versicherer für gewöhnlich einen Überblick über Erkrankungen in der Familie erhalten, um so Risiken der Erkrankung abzuleiten. Wichtig ist hier unbedingt die wahrheitsgemäße und vollständige Angabe Ihres Gesundheitszustandes. Im Zweifel kann Ihnen Ihr Hausarzt in der Regel zur Seite stehen um eine professionelle und chronologisch richtige Dokumentation anzufertigen.

Berufsunfähigkeitsversicherungen im Test 2017

In dem Expertenmagazin Finanztest wurden 2013 75 Tarife auf ihre Qualität hin untersucht. Wichtigste Faktoren bei der Beurteilung der Tarife waren dabei die Vertragsbedingungen bei Abschluss, die Form der Antragsstellung einschließlich der Transparenz des Angebotes, die Leistungsdauer der BU und die versicherbaren Berufe. Je nach Anbieter unterscheiden sich zwar die Anzahl der Risikoklassen teilweise, die ungefähre Zuordnung von Berufsgruppen ist in der Regel jedoch immer ähnlich. Solange kein neuerer Test veröffentlicht ist, gelten diese Werte auch in 2014. Der Test hat folgendes Top 5 – Ranking ergeben:

  • 1. AachenMünchener mit Tarif SBU – sehr gut (0,6)
  • 2. Europa mit Tarif SBU-Vorsorge Premium E-B1 – sehr gut (0,6)
  • 3. Hannoversche mit Tarif Comfort-BUZ-Plus – sehr gut (0,6)
  • 4. VHV mit Tarif SBU-Exklusiv VBS-Plus – sehr gut (0,6)
  • 5. Familienfürsorge mit Tarif BUZ 10.2 – sehr gut (0,7)

Berufsunfähigkeitsversicherung – Berufe nach Risikostufen

Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung hängt die Beitragshöhe unter anderem auch von der Beschäftigung ab. So werden Diplomkaufleute und Maurer in unterschiedliche Risikokategorien eingeordnet und folglich sieht die Beitragszahlung entsprechend anders aus. Ein Vergleich der Anbieter sollte dringend vorgenommen werden, da nicht nur die Leistungen unterschiedlich sind, sondern auch die Anzahl und die genaue Zuordnung in Risikoklassen.

Grund für BU unterschiedlich

Auch wenn die Gründe berufsunfähig zu werden sehr auseinandergehen können, gibt es Gründe die die Berufsunfähigkeit in Deutschland dominieren. Statistisch gesehen werden 25% – also etwa jeder Vierte – einmal im Leben für einen Zeitraum berufsunfähig. Die häufigsten Ursachen sind dabei Erkrankungen der Psyche, der Nerven oder der Sinne. Stoffwechsel und Krankheiten des Verdauungsapparates sind dabei weitere Gründe für BU. 40% aller Berufsunfähigkeiten hängen dabei mit Verletzungen, Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen zusammen.

Sparen bei BU

Ein früher Einstieg in die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine der effektivsten Möglichkeiten an der Beitragshöhe zu sparen. Insgesamt ergeben sich dadurch meist kaum höhere Beiträge über die Gesamtlaufzeit, als wenn ein Einstieg 10 Jahre später vorgenommen wird. Dann liegen die Beiträge nämlich wesentlich höher als in jüngeren Jahren. Viele Anbieter bieten Jahresbeiträge mit einem Rabatt an. Auch ein Berufswechsel in einen Beruf einer niedrigeren Risikoklasse sollte schnellstmöglich an den Versicherer gemeldet werden. Letztes Mittel zum Sparen kann auch eine Senkung der vereinbarten Rente sein, wodurch die Beiträge sinken. Achten Sie jedoch darauf, dass diese Rente im Ernstfall auch ausreicht.

Versicherte sind sehr zufrieden mit Berufsunfähigkeitsversicherung

Unabhängig von dem Anbieter der BU, liegt eine relativ hohe Zufriedenheit bei Berufsunfähigkeitsversicherungen vor. Laut einer Umfrage sind etwa 60 Prozent mit den Leistungen der BU im Leistungsfall sehr zufrieden. Voraussetzung dafür ist eine präzise Angabe des Gesundheitszustandes bei Vertragsabschluss, sowie die Angabe der Vorerkrankungen und familiären Krankheiten, die vererbt werden könnten. Die Angaben müssen vollständig, genau und wahr sein. Falschangaben fallen in den meisten Fällen erst im Ernstfall auf und können im schlimmsten Fall zum Leistungsausfall führen.

Fazit zum Altersvorsorge Bewertungen zum Test 2017

Durch die hohe Anzahl an Produkten für die Altersvorsorge ist eine komplette Absicherung zwar sinnvoll, jedoch auch teuer. Neben Riester und Rürup Policen, gibt es die betriebliche Altersvorsorge, Lebensversicherungen und Berufsunfähigkeitsversicherungen, die Sie im Altersvorsorge Test finden. Auch fondsgebundene Verträge können gerade für jüngere Sparer die richtige Alternative sein, um die Marktchancen für höhere Kapitalerträge mitzunehmen. In unserem Überblick beleuchten wir die Stärken und Schwächen, um Ihnen den Weg in eine sichere Zukunft zu gewähren. Neben den Online Rechnern und dem Altersvorsorge Test, finden Sie auch unabhängige Versicherungsexperten zur Beratung.

Jetzt vergleichen
Quellen: